· 

Unterbewusstsein umprogrammieren

 


 

 

Warum soll das sinnvoll sein und wie soll das gehen? Als ich begonnen hatte gesund zu essen, da fielen mir ständig ungesunde Speisen ein. Nun, das ist normal, da wir ja lebenslang oft Ungesundes (zu viel Fett, Zucker, industrialisierte Nahrung etc.) gegessen haben. Wie aber kann man seine Gedanken neu ändern? Es liegt nicht an den Gedanken wie viele meinen und versuchen dort eine neue Gewohnheit im Verstand zu etablieren. Gefährlich ist das alles nicht im Unterbewusstsein herum zu programmieren! Viele werden aber im Hirn programmieren, weil sie sich keine Zeit lassen und nicht Bilder verwenden und keine klaren Befehle an das Unterbewusstsein geben ohne Autorität. All das kann man aber lernen und werde ich hier weiter geben.

 

 

 

Ich habe praktisch erlebt, dass es mein Unterbewusstsein ist, das eine alte Programmierung hat die geändert gehört. Dann sind neue Gewohnheiten möglich, dort im Unterbewusstsein, um neu platziert zu werden. Wenn wir aber nicht das Unterbewusste umprogrammieren auf Neues was wir bewusst wählen, steht es uns das Alte im Weg und spielt immer das alte Lied „ich will Eis, ich will Schweinsbraten mit 2 Knödeln und ich will mehr Sauce, ich will ….“. Plötzlich hat man aber nach dem umprogrammieren dieses Ergebnis: „Ich will Salat aber bitte ohne Hühnchen, ich will Bohnen aber bitte ohne Steak, ich will Eis aus gefrorener Banane mit Kakao gemixt und darauf Rosinen und Erdnüsse“ Wow was für eine Änderung.

 

 

 

Alles bekommen wir durch das Unterbewusste was wir wollen, nur zuvor eben was unsere Verdauung über Stunden belastet und jetzt etwas das uns gut tut und schnell verdaut ist, gesund ist, weil es viele sekundären Pflanzenstoffe, Mineralien und Enzyme hat die helfen es alles schnell zu verdauen.

 

 

 

Das Geheimnis ist also weder Disziplin noch Willensstärke die notwendig wird bei einer Änderung des ungesunden Lebensstils auf einen gesunden. Es ist alleine die Fähigkeit und das Wissen, wie man sein Unterbewusstes neu umprogrammiert.

 

 

 

Im christlichen Bereich ist die Buße die Umkehr von schlechten, alten Wegen die nicht ans Ziel führen was wir uns wünschen. sondern in die ganz falsche Richtung die wir hassen. Diese Buße verwende ich um mein Unterbewusstes zu programmieren. In der Buße liegt die Kraft, die versteht das Unterbewusste sehr gut, dabei aber nur in Bildern denkt. Also wir müssen begreifen das wir uns alles was wir programmieren uns auch vorstellen müssen, dann kann es vom Unterbewusstsein begriffen und verstanden werden. Wir müssen nur positiv programmieren, also keine Verbote oder Verbotszeichen uns vorstellen, denn das Unterbewusstsein kann nur ausführen, es kann NICHT „nicht“ ausführen.

 

 

 

Das heißt wenn wer nicht mehr rauchen will, muss man Bilder im Unterbewusstsein programmieren was man will. z.B. viel frische Luft atmen und wirft dabei seinen Glimmstängel weg bildlich. Das Unterbewusste will also immer frische Luft atmen und die Zigarette weg werfen. Jetzt sitzt man aber oft im Büro, im Auto oder in einer Bar und raucht weiter. Also hat man nicht alles umprogrammiert, sondern nur nicht mehr an der frischen Luft zu paffen. Wenn man also ganz aufhören will, stellt man sich vor wie man statt an der frischen Luft eine Zigarette im Mund hat und sofort diese dazu führt, dass man sich auf der Toilette übergeben muss. Wann immer man also von jetzt an eine Zigarette nimmt wirft man die gleich wieder weg oder nimmt sie nicht mehr, weil sofort das Bild im Unterbewusstsein entsteht das einen danach schlecht wird. Auch wenn wir schon Jahrzehnte geraucht haben ohne gekotzt zu haben, können wir uns das Bild aber neu programmieren und unser Unterbewusstsein glaubt es uns.

 

 

 

 

 

Schauen wir uns Kinder an, die essen alles, aber lieber Süßes als alles andere und würden statt Mittagessen gleich mit dem Eis beginnen und dabei bleiben. Also da hören wir nicht mit etwas Ungesundem ganz auf, sondern müssen Prioritäten programmieren im Unterbewusstsein. Wir brauchen also starke Bilder die Prioritäten setzen meinen viele, doch es gibt im Unterbewusstsein keine Prioritäten und keine stärkeren Bilder oder schwächeren, alles wir positiv und gleich wichtig gehalten. An dem Punkt kommt die Buße ins Spiel. Wir können und dürfen alles essen wann und wie wir wollen, aber nicht alles ist gesund für uns und nicht alles hält uns gesund langfristig. Daher wollen wir es ändern.

 

Dies funktioniert durch Buße (etwas bereuen, versprechen jetzt das Gute zu tun das uns dorthin bringt wo Liebe, Friede und Freude herrscht also Himmel auf Erden und in unserer Seele auch) Wir sprechen an in der Buße (Umkehr von alten zerstörerischen Wegen) was wir alles bereuen zu viel davon gegessen zu haben und zwar bei mir war es zu viel Fleisch jeglicher Art, zu viel Süßes, zu viel Alkohol, zu viele kalorienreiche Nachspeisen. und überall sah ich die Speisen die ich aß, die Konditorei mit allen Torten die ich probiert habe, die Steakhäuser die ich leer gegessen habe und die Fleischabteilungen der Supermärkte wo ich immer Kiloweise alles raus geholt habe.

 

 

 

 

 

Das Unterbewusstsein kann auch adressiert werden. Ich sag dann: Hör zu Unterbewusstsein, ich möchte in Zukunft das du mich erinnerst was ich kochen soll und mein Körper wirklich braucht und will und das frag meinen Körper täglich welche Nahrungsmittel er braucht und welche Speisen er will.

 

 

 

Hilfe, hilfe, hilfe, plötzlich unterstütz uns das Unterbewusstsein, es läuft zum Körper fragt ihn welche Vorräte im Körper langsam leer werde und was er braucht.
Danach kommt das Bewusstsein und wirft in meinen Verstand (Ratio das Bewusstsein also) das Bild von einem Apfel und schon hab ich Lust auf einen Apfel statt einer Leberkässemmel wie früher .... Wow! Inzwischen unterhalte ich mich mit meinem Unterbewusstsein und mit meinem Körper. Gut, die Unterhaltung mit dem Unterbewusstsein ist holprig, denn es kennt nur die Keilschrift (also Bilder) und so spricht es nur durch Bilder die es mir in den Verstand rauf wirft. Der Körper ist da gesprächiger der nennt mich Petzi (statt Peter) so weiß ich das der Körper es ist und der sagt dann: Petzi wirf mir mal Vitamin C rein und etwas Magnesium brauch ich auch wieder, Eisen hast du auch noch nicht deine Tagesportion gegessen, so mach ich mir nach nur ein paar Monaten Erfahrung Haferflocken (reich an Eisen, Magnesium) mit Banane (Vitamin C).Der Körper ist glücklich und ich hab täglich so was von Energie das ich zwischen 2-4 Uhr früh auf bin, hell wach im Körper und Birne, schwimmen, laufen, schreiben kann und Sport wie radfahren mache zwei Mal am Tag für Stunden und erst gegen 20 Uhr müde bin.

 

 

 

Wer sich also mit seinem Körper mal aussprechen will, der kann das und hört auch seine Klagen, dass wir ihm viel zu viel und alles durcheinander in den Magen stopfen und er lechzt darunter. Ich esse jetzt Obst und warte dann 15 - 30 Minuten bevor ich was anderes esse. Ich esse Kohlenhydrate (KH) und trinke dazu viel Wasser, da der Körper 3 g Wasser bei 1 g KH braucht. Ich warte bis der Magen geleert ist und esse dann bei der nächsten Mahlzeit nur eiweißreiche Nahrung ohne KH, trinke dazu nichts, denn dadurch würde ich die Magensäure verdünnen, die aber der Magen braucht um das Eiweiß mit dem Enzym Pepsin zu spalten. Mein Vorteil ist: Der Körper lechzt nicht mehr, braucht nicht lange um die Nahrung aus dem Magen zu befördern und lässt mir alle Energie die zuvor für die Verdauung benötigt wurde. Für alle die es interessiert, die Verdauung von Eiweiß braucht 25-35 % der Kalorien die wir essen nur um zu verdauen, also isst du 1.000 kcal Eiweiß hast du nur 650 kcal für deinen Grundumsatz zu dir genommen, denn die 350 kcal sind nur zum verdauen notwendig, für die Magenbewegung, die Enzyme, die Magensäure, die Harnsäure mit der das Stück Fleisch zerlegt wird um überhaupt ran zu kommen an die sekundären Pflanzenstoffe, Mineralien etc. Ich fand heraus, dass wir für die Zellerneuerung in uns essen sollen und zwar braucht unser Körper dazu viel grünes rohes Gemüse wie Blattsalate, Kräuter, und alles Gemüse und Obst. Eiweiß sagt jeder brauchen wir, dabei brauchen wir die Baustoffe von Eiweiß und zwar die Aminosäuren. Von den ca. 20 Aminosäuren müssen wir unbedingt 8 essenzielle Aminosäuren über die Nahrung zu uns nehmen, die sind in weißen Bohnen, in Pilzen, in Haferflocken, in Wassermelonen etc.

 

 

 

Ich fing an Sport zu betreiben vor ein paar Monaten erst und aß zwei Stück Wassermelone am Morgen, also alle Aminosäuren (Bausteine von Eiweiß nur ohne Schwefelmonoxid das bei der Verdauung von Eiweiß wie einem Steak, Ei etc. unseren Körper vergiftet und dieses Gift über die Leber mühsam abgebaut werden muss). Also ich konnte mit den zwei Stück Wassermelone erstens einmal in 10 Minuten alles verdauen und gleich in 30 Minuten durch einen Stuhlgang wieder los werden. Der Körper hatte so viel Energie dadurch das ich 5 Stunden an meinem neuen Buch schreiben konnte und 3 Stunden in den Bergen mit dem Mountainbike wie ein Verrückter radeln konnte, dann nach 8 Stunden bekam ich wieder Hunger und fuhr nach Hause auf eine riesigen Salat und dabei meine ich mehr als ein halbes Kilo nur Salat (der besteht aus über 90% Wasser und ist auch in 30-45 Minuten verdaut und aus dem Magen raus). Würde ich Fleisch essen, braucht meine Verdauung 48-72 Stunden um es zu verdauen und wie gesagt 35% gehen nur für die Verdauung an Energie weg.

 

 

 

Somit programmierte ich alle Lügen der Vergangenheit weg! Ich stellte mir einen Mülleimer vor und sagte zum Unterbewussten: Hör zu, alles über Nahrung was ich dir bisher beigebracht habe vergiss mal und all die Menüs die es überall gibt die wir alle uns reinstopften vergiss auch, ab in die Tonne damit. Ich will das du mich unterstützt in Zukunft denkend und bewusst mir was in den Mund zu stopfen. Ich möchte das du es mit dem Körper absprichst was er wirklich braucht und will. Genau so hat mein Unterbewusstsein es auch umgesetzt, ich bin so was von fit wie noch nie zuvor in meinem Leben.

 

 

 

Früher war ich jemand, der versuchte immer neue Lebensstile. Heute bin ich jemand der lebt neue Lebensstile. Der Unterschied ist so als würde man vorher versuchen ein Fahrrad zu tragen und dann trägt es einen auf einmal wie von selbst. Erst wenn das Unterbewusstsein uns wieder hilft das neue Leben, die neue gesunde Nahrung zu lieben und nach zu jagen, dann geht es uns ohne inneren Zweifel gut. Zweifel ist: Diskrepanz von alten Programmierungen im Unterbewusstsein mit der aktuellen bewussten Handlung und was wir jetzt wollen. Wenn wir das Unterbewusstsein umprogrammieren, dann gibt es keinen Zweifel mehr. 

 

 

 

Alle die damit beginnen die werden merken das sich das Unterbewusstsein dann in unseren Träumen in der Nacht meldet mit Bildern als Frage was wir jetzt wollen. Am Morgen nahm ich mir dann jeden Tag Zeit um gleich dem Unterbewusstsein zu sagen (umprogrammieren) das ich mich von all den Dingen die es mir zeigte z.B. alle meine alten Hobbies die ich mal betrieben habe, mich trenne und jetzt Fahrradfahren, Alt-Blockflöten spielen, schwimmen und laufen nachgehe. Was änderte sich dadurch? Mein Unterbewusstsein sucht nicht mehr nach einer Musikkapelle in denen ich früher Klarinette und Saxophon spielte, es sucht nicht mehr nach einen Squash Platz das ich früher so gern spielte etc. Also ich kann heute ohne Zweifel die neuen Hobbies betreiben ohne innere Unruhe das ich doch mal Saxophon üben soll, denn die Zeiten sind vorbei, aber nur dann für das Unterbewusstsein, wenn wir es informieren (umprogrammieren).

 

 

 

Wochen lang hab ich täglich mein Unterbewusstes umprogrammiert. Ich hatte keine Ahnung an was mein Unterbewusstsein noch alles dachte, da kamen Dinge heraus als bildhafte Fragen: Geräusche soll ich da immer noch Angst auslösen im Körper? Ich programmierte sofort: Alle Naturgeräusche angstfrei genießen und nur Feuerwehr, Polizei, Rettung mich alarmieren körperlich, wenn es um meine Familie geht und was mir gehört. Das Unterbewusstsein ist da allgegenwärtig und hat das dann auch im Griff. Also danach fuhr ich mit dem Rad und erschrak nicht mehr, wenn im Gebüsch ein Rebhuhn plötzlich Panik bekam ;-)

 

Filter verstärken: Ich radelte durch die Berge und war genervt von dem Autolärm den man Berg oft verstärkt hört, weil es sonst ja so ruhig ist. Ich bat mein Unterbewusstsein alle unnatürlichen Geräusche jetzt aus zu blenden und nur mehr Naturgeräusche zu zulassen. Als ich zu Bett ging hörte ich auf einmal meinen Mops schnarchen wie verrückt und musste lachen, denn das Naturgeräusch störte mich jetzt auch, so programmierte ich im Unterbewusstsein "bildlich warf ich das schnarchen vom Hund in den Mülleimer" und schon schlief ich gut. Am Morgen ging ich schwimmen und dann Gassi laufen mit den Hunden und dachte nach einiger Zeit, was ist heute los, ist die Siedlung ausgestorben, muss keiner in die Arbeit fahren, wo sind all die Leute heute? Da erinnerte ich mich, ich hab ja alle unnatürlichen Geräusche weg programmiert. Wir würden verrückt werden, wenn wir alles wahrnehmen würden um uns herum! Das Unterbewusstsein schützt uns also und unterstützt uns. Wir können sagen was es uns hören, sehen oder wie es reagieren soll, welche Gefühle es uns geben soll (Angst, Frohsinn, Liebe etc.) Wir können programmieren was bei Gerüchen passieren soll, was bei Geräuschen passieren soll und alles was wir wollen wird es ausführen wie die beste Sekretärin die es gibt.

 

 

 

Heute lebe ich Harmonie mit meinem Körper und frag ihn öfter mal was er will und braucht. Mit meinem Unterbewusstsein hab ich den besten Mitarbeiter überhaupt gefunden, der alle meine präzisen bildlichen Wüsche in die Tat umsetzt. Achtsamkeit ist heute modern geworden und dazu braucht man nicht Seminar besuchen sondern einfach in seinem Unterbewusstsein folgendes programmieren: Hör zu Unterbewusstsein sagte ich, von nun an will ich selber entscheiden und bewusst leben. Ich radelte gerade als ich das befohlen hatte und bei der nächsten Wegkreuzung merkte ich, dass ich nicht automatisch mehr rechts in den Graben fuhr den ich sonst immer nahm rauf auf den Berg, sondern alles in mir wartete gespannt was ich jetzt bewusst entscheiden werde. Kurz gesagt, seitdem hab ich so viele neue Wege kennen gelernt und so viel mehr gesehen in der Natur als zuvor.

 

Routinen sind nur entstanden, weil wir die Zügel aus der Hand gaben und zwar dem Unterbewusstsein. Wer den Film kennt mit Adam Sandler "Click" wo er eine magische Fernbedienung bekommt mit der sein Leben vorwärtslaufen lassen kann bei uninteressanten Tätigkeiten etc. der kann sehen das unser Unterbewusstsein genau so eine Fernbedienung ist. Wir alle können also ferngesteuert nach unserer alten Programmierung leben oder wieder bewusst leben, wenn wir dem Unterbewusstsein verbieten uns automatisch zu leben und zu leiten (Achtung: immer positiv in Bildern formulieren)!

 

 

 

Ich bekam so viel mehr Lebensfreude seitdem ich das alles kann und bei jedem Zweifel den ich habe weiß ich heute, dass ich das Unterbewusstsein umprogrammieren muss. Zweifel ist nur aufmerksam machen, dass da noch eine alte Verhaltensweise ich mal programmiert hatte die heute nicht mehr zeitgemäß ist. Also den Blödsinn von die Evolution muss uns neu programmieren, kannst du vergessen, wir müssen die Programmierung selber vornehmen weil wir die Krone der Schöpfung sind. Oft sind wir aber so unwissend, dass wir uns nicht wie Krone der Schöpfung benehmen sondern wie ein vom Trieb gesteuertes Tier! Hallo als Kinder eines Schöpfers können wir uns täglich neu erschaffen und alles verändern was wir wollen und wie wir es wollen. Wir sind nicht gefangen im Körper, wir können wenn wir schlau sind lernen mit dem Körper uns zu unterhalten auf Zellebene durch Gedanken und Wissenschaftler haben schon bewiesen das wir so auch unsere DNA ändern können durch unser Gedanken und Befehle, also lass es uns auch praktisch tun!

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Blogheim.at Logo

Bild vom alten fetten Peter!

Peter M. Parzer
Peter M. Parzer

Ich habe jetzt in 10 Monaten gesund 50 kg Gewicht

weniger und bin so was von fit und gesund (siehe Foto im Bach bei Schnee, Feber 2018), weil ich meinem Körper gab was er wirklich braucht!

 

Mein neues Buch ist in Arbeit, wie ich meine "Fettsucht" heilte, wie ich meine Fettleber, Schilddrüsenunterfunktion, meine Atemaussetzer (Schlafapnoe) selber heilte. Dabei stieß ich auf viele Fähigkeiten unseres Körpers uns zu optimieren! Unter so viel Neuem, entwickelte ich eine Schmerz-weg-Atmung, welche das Schmerzzentrum im Hirn abschaltet. So wie bei einem Lichtschalter, kann jeder selber Schmerzen in 15 sec. abschalten. Wie du Glückshormone herstellen lassen kannst täglich (siehe Blog) und so viel mehr hab ich entdeckt, wie das alles locker und praktisch geht. In einem gesunden Körper, vor allem verrate ich wie der Körper zuerst so gesund werden kann, dass er nie mehr krank werden kann, egal was kommt.

Unglaublich aber wahr und einige Versuchspersonen erlebten es auch schon selbst und bestäigen es mir!

 

Das neue Buch wird der Wahnsinn, also freu dich drauf! Bis es so weit ist, schreibe ich ständig neue Blogs für dich und freu mich über Kommentare oder Gästebucheintrag und über ein Dankeschön!