Gesund werden und bleiben. Erfahrungen von Peter M. Parzer alias Gesundheitsmissionar Xixbob!

 

Gesundheitsmissionar XIXBob

 

Copyright by Peter M. Parzer

 

 

 

An alle Frauen und Männer, die sich für Ihre Gesundheit interessieren und die Ihrer Familie!

 

 

 

Ich bin kein Arzt, kein Ernährungsberater, kein Diät-Vermittler, kein Diätologe oder sonst ein Experte im Gesundheitsbereich. Aus der Not heraus, durch meine eigenen Krankheiten wie meine Fettsucht, Fettleber, Schilddrüsenunterfunktion, Schlafapnoe (Atemaussetzer in der Nacht), jährliche Ohrenentzündungen, Schnupfen etc.

 

Fing ich im Aug. 2017 an meine Gesundheit in die eigenen Hände zu nehmen und machte viele Selbstversuche. Ich suchte nach wissenschaftlichen Erklärungen wie man gesund werden kann und gesund bleiben kann. Zuerst ging es mir nur um gesunde Ernährung und bald hatte ich alles am Radar was gesund macht und hält.

 

Dieses Wissen und meine Erfahrungen will ich anderen weiter geben, damit sie es leichter haben als ich, endlich gesund zu werden und zu bleiben.

 

Ich befähigte meinen Körper in 6 Monaten mich von der Schlafapnoe (Atemaussetzer in der Nacht) zu heilen, indem ich anfing mir Atemübungen aus zu denken. 12 Jahre lang schlief ich mit einer Maske jede Nacht die mir Luft in die Nase geblasen hat um nicht zu ersticken, seit Februar bin ich frei davon. Schilddrüsenunterfunktion hatte ich über 10 Jahre und Ärzte sagten da kann man nicht abnehmen, jetzt bin ich geheilt durch meine Nahrungsumstellung und nahm in 10 Monaten minus 50 kg ab und meine Schilddrüse ist so gut, dass sie meinen Körper aufheizt in der Kälte (Thermogenese) was nur mit gesunder Schilddrüse möglich ist.

 

Ich hatte Fettleber die ist heil geworden durch die Nahrungsumstellung und verwendete Cholin das den Fettstoffwechsel steuert und mit verschiedenen Teesorten die heilen können, mehr in einem kommenden neuen Buch. Meine Sehkraft ist besser geworden nur durch Augenmuskeltraining, denn nur die Augenmuskel sind nicht trainiert und deshalb sehen wir schlechte fand ich heraus. Es geht bei Kurz- und Weitsichtigen gleich gut. Also bei mir und bei meinem Vater hat es toll funktioniert und ich brauche keine Brille mehr zum Fernsehen. Gestern fuhr ich bei Dunkelheit in den Weinbergen Fahrrad und konnte jeden Stein sehen bei Geschwindigkeiten von über 20 km/h im Gelände mit nur einem kleinen Licht.

 

Was ich in meinem Leben mache, dass nach dem Motto „gescheit oder gar nicht“. Also fing ich an zu suchen wie man Krebs heilen kann. Nun ich wurde fündig und fand heraus das Dr. Otto Warburg 1931 bereits den Nobelpreis erhalten hat, weil er herausgefunden hat das in einem basischen Körper keine Krankheit existieren kann, nicht mal Krebs. Wow.

 

Was bedeutet das praktisch? Es bedeutet das ich als Besitzer von einem Pool einen pH Wert mit dem man die Wasserqualität misst, über 7 pH halten muss um nicht Algen oder Bakterien im Pool zu züchten, die dann meine Haut mit Ekzeme besiedeln würde.

 

Wir Menschen sind zu fast 70% aus Wasser, also innerlich natürlich ;-) Wir haben ein Pool in uns und dort ist es wichtig das die Wasserqualität genau so stimmt wie in meinem Pool im Keller. Nun wie macht man das innerlich? Wir müssen basische Lebensmittel essen, die unseren pH Wert bei 7,4 halten und das sind … Gemüse und Obst. Also wer 70-80 % davon isst pro Tag, lebt basisch und KEINE Krankheit und KEIN Krebs kann in ihm Leben.

 

Nun, ich hab alles praktisch ausprobiert im Februar bei Schnee und -15 Grad Celsius Außentemperatur und joggte vor und nach dem Bad im Bach (siehe Foto links).

 

Natürlich wurde ich nicht krank, nachdem ich seit August basisch lebe und langsam begonnen habe Ende Dezember mit  kalten Duschen, um mich auf die Kälte vor zu bereiten.

 

In meiner Jugend hatte ich jährlich seit meiner Kindheit immer Mittelohrentzündung bei dem geringsten Wind schon und dann als Erwachsener nur mehr Ohrenentzündungen ;-). Seitdem ich statt Brot (säuerliches Lebensmittel) jetzt Salat, Obst esse oder ein Smoothie trinke und Haferflocken (leicht säuerlich) mit Banane und vor jeder Mahlzeit Salat esse oder Obst mal inzwischen.Seither lebe ich mit einer tollen Gesundheit, endlich!

 

Ich bin so was von gesund und fahre, wie die letzten Wochen im strömenden Regen auf den Anninger (Hausberg) und wieder runter. Ich fahre völlig verschwitzt vom Berg, wo ich früher Rückenschmerzen bekam schon von der Zugluft, besonders wenn ich verschwitzt war. Nichts passierte, strotzende Gesundheit egal was ich auch mache. Also hat Dr. Warburg den Nobelpreis doch für etwas bekommen was hält was es verspricht!

 

Wer es durchdenkt, wird erkennen wie logisch das alles ist. Doch Chemotherapie ist ein großes Geschäft und niemand will Menschen die Wahrheiten sagen, wie man gar nicht krank wird, denn dann würde die Gesundheitsbranche und Pharmabranche weniger verdienen oder wie die Dinosaurier aussterben :-).

 

Um die Wahrheit selbst zu erkennen, lebe ich selber alles praktisch und mache täglich Selbstversuche!

 

Stell dir eine Mutter vor mit zwei Kindern, der Sohn ist 6 und die Tochter 13 und dann hat die Mutter Krebs und stirbt. Ist das nicht herzzerreißend?

 

Sie hätte weiter leben können, wenn sie basisch gegessen hätte. Ich hätte ihr einen Löffel Ahornsirup mit Natron empfohlen um den Krebs gleich mal zu töten. Es wirkt wie ein Trojanisches Pferd, die Krebszellen sind gierig nach Süßem und das bekommen sie durch den Ahornsirup und wenn sie den verzehren wirkt das Natron das basisch macht und schon stirbt der Krebs (Krebszellen).

 

Zu einfach um wahr zu sein? Nun, viele haben darüber berichtet im Internet und YouTube wie es ihren Krebs getötet hat und natürlich fingen sie dann an basisch zu essen und wieder Gemüse und Obst Ihren Hauptbestandteil der Nahrung werden zu lassen!

Krebstherapien mit 42 Tage nur Obst und Gemüse essen gibt es auch, funktioniert auch so hungert man den Krebs eben langsam aus.

 

Leider bin ich nicht derjenige der das Krebsheilmittel gefunden hat. Als ich mal einen Film über den Urwald sah wo ein Wissenschaftler auf den höchsten Wipfeln nach einem Heilmittel für Krebs zu suchen begann, wollte ich auch Krebs heilen können. Am Ende war Ameisensäure (im Film) die Zutat die heilte nicht das Kraut vom Baum. Im wahren Leben ist es basische Nahrung, so wie Gott sie wachsen lässt seit Jahrtausenden und nicht in der Industrie produziert wird, dehydriert wird, frittiert wird, eingefroren wird, aufgeheizt, gekocht, gebacken und nochmals frittiert.

 

Ich bin Flexitariar wie man das heute nennt, ich esse hauptsächlich Gemüse und Obst und selten andere Dinge wie auch mal Leberwurst, vom Fleischhauer meines Vertrauens ;-) in der viele Mineralien, B12 etc. enthalten ist.

 

Exklusiv einer Veganen Bewegung bei zu treten und dann keine Lederschuhe mehr tragen zu dürfen interessiert mich nicht. Freiheit ist doch was wir genießen sollen und zwar nicht auf Kosten anderer, aber auch nicht um uns ständig mehr ein zu schränken bei dem was wir tun. Menschen machen gleich aus allem eine Philosophie, also von mir aus kann jeder alles essen und tun was er will, ich gebe nur meinen Senf dazu, weil ich den harten Weg lernte das viel von meinem alten Lebensstil ein Schmarren war.

 

Ich esse 90 % heute gesunde Nahrung und 10% industrialisierten Müll wie ein im Geschäft aufgebackenes Mehrkornweckerl mal am Wochenende.

 

Früher aß ich 90% Müll oder mehr als das, was für eine Verwandlung und mehr braucht man auch nicht 70-80 % basische Nahrungsmittel, „clean eating“ geht auch in die Richtung. Industrialisierte Nahrung essen bedeutet, säurehaltig werden im Körperinneren. Ärzte kennen Säure nur im Blut, daher behaupten sie es gäbe keine Übersäuerung. Natürlich nicht, denn das Blut tut alles um den ph Wert basisch zu halten sonst wären wir tot.

 

Jetzt bestehen wir aus fast 70% Wasser, bei mir fast 70 Liter Wasser und 30 Liter gebunden in Zellen und das Blut sind NUR 5 Liter. Also mal ehrlich, die Ärzte müssten mal überlegen das es eine Lympthflüssigkeit gibt die verdreckt ist und einem Tankerunglück gleicht, Zellflüssigkeit gibt es jede Menge bei 100 Billionen von Körperzellen die darin schwimmen und auch der Proteinabfall und was die Zelle so alles los werden will und all die Zellen die nicht mehr repariert werden können und kaputt sind schwimmen dort auch herum.

 

Immer nur Blutuntersuchungen der paar wenigen Liter, dass macht doch keinen Sinn! Ich kann mein Blut in Sekunden verändern durch z.B. C02 aus atmen, dass mein Blut sofort basisch wird, das ich beim Bluttest sofort eingeliefert werden müsste in ein Spital weil es nicht mehr genug CO2 enthält. Wer sich auskennt kann alles optimieren, leider auch manipulieren.

 

Würde ich im Spital liegen und angeschlossen werden an all die Maschinen, kann ich meine Sauerstoffsättigung auf 100 % puschen das die Geräte zum piepen beginnen. Ich kann meinen Puls in 20 Sekunden unter den Ruhepuls puschen und so einen Zustand bei vollem Bewusstsein eines Schlafenden bewirken und in die REM Phase eintauchen und bei offenen Augen mit den inneren Augen (gedanklich also) die Träume weiter träumen als Tagträume. Gurus brauchen dafür Jahre der Mediation und das kann ich jedem lernen, wie er in 40 Sekunden ein Feuerwerk bei geschlossenen Augen sehen kann, dass so viele die meditieren mal erreichen wollen.

 

Ich kann also das autonome Nervensystem steuern und du auch, wenn es dir gezeigt wird, wie es geht! So einfach ist es.

 

 

Da mein Hirn nicht ausreichte, um all das neue Wissen und die Erfahrungen zu verarbeiten, musste ich es erweitern. So erweiterte ich mein Hirn täglich und lass mir täglich neue Gehirnzellen wachsen, Synapsen neu verästle etc. Früher hab ich Gehirnzellen gekillt durch Alkohol, jetzt lass ich sie wieder wachsen und vermehren. Mehr darüber in meinem neuen Buch an dem ich gerade schreibe!

 

 

 

Mein eigenes abnehmen führte mich dazu, dass ich merkte: So viele Menschen sind willensschwach. Viel können sich nicht aufraffen was zu verändern! Ich raffte mich war auf, nahm anfangs all meinen Willen zusammen, fand aber später viel einfachere Möglichkeiten und Wege.

 

Diese neuen Wege sind körpereigene Hormone die ich gerlent habe wie man sie ausgeschüttet bekommt. Auch Süchte plagen viele von uns und wir können sie nicht lassen. Ich habe selber erfahren wie Gene für Sucht in mir einfach abgeschaltet wurden. Von einem Tag auf den Nächsten und weiß jetzt das Epigenetik die Wissenschaft davon schon einige weiß und ich hab es praktisch gelebt und getan.

 

 

Selber habe ich jetzt alle Rezepte, wie man aus Sportmuffeln einen Leistungssportler macht, aus dicken Menschen – dünnere Menschen, aus willensschwachen – Hormon gesteuerte Alleskönner, siehe Blog Hormone oder andere Blogs von mir!

 

 

Ich fing also im letzten August an Gemüse und Obstsäfte zu trinken für 2 Monate (Sparibs machte ich mir wöchentlich mal zur Belohnung und nach 3 Wochen wollte ich die Beilagen lieber als die Ribs) und dann schmeckte mir plötzlich Gemüse. Ich fing an es zu dünsten und zu kochen in allen Varianten und lernte Rohkost zu zubereiten in einem Volkshochschulkurs letzten November. So entwöhnte ich meinen Gaumen und lernte ihm, dass Gemüse und Obst zu lieben.

 

Im Oktober 2017 sagte ich zu meinem Vater als der mich besuchte: Ich hör jetzt zum rauchen auf, weil es mir nicht mehr schmeckt. Er konnte es nicht glauben und auch heute noch nicht, aber seither bin ich frei und hab nie mehr geraucht oder nicht mal mehr Gusto gehabt, nicht mal wenn wer neben mir eine Zigarre paffte, es war mir völlig egal.

 

Im Dezember2017 passierte das nächste und zwar mit Alkohol und das war mein erstes Silvester nach 35 Jahren ohne Alkohol und seither kein Bedarf. Obwohl ich sogar selber leckeren Hollersekt herstellte jedes Jahr ;-), ein riesiger Weinliebhaber und Sammler war. Was war passiert? Kein Wille war notwendig, keine Disziplin, keine Raucherentwöhnung oder kein Besuch bei den Anonymen Alkoholikern.

 

Wissenschaftlich heißt es Epigenetik, wo jeder seine Gene selber ab und an schalten kann in der Theorie. Vereinfacht ausgedrückt fand ich einen Weg um Suchtgene ab zu schalten und gesunde Gene an zu schalten :-) nur durch gesunde basische Lebensmittel.

 

Wow, dass revolutioniert sicher die Suchtentwöhnung auch bei harten Drogen. Ich fand heraus das wir alle harten Drogen wie Opiate und Morphine (werden Endorphine bezeichnet) ja selber im Körper produzieren und kann heute Menschen durch gesunde Nahrung und die Atmung anleiten, wie sie gezielt sich diese Endorphine zu nutze machen können und davon profitieren

 

Ich weiß wie man selber Glückshormone produzieren kann im Körper und durch welche Nahrungsmittel. Auch was dazu notwendig ist um in 10 Minuten am Morgen so was von glücklich zu sein, was den ganzen Tag über anhält. Ein zu viel an Glückshormonen wird am Abend in Melatonin (Schlafhormon) umgewandelt und man schläft so was von gut :-) - im Blog "Glückshormone" mehr.

 

Haftungen, wenn mir wer was nachmacht, übernehme ich keine! Ich erzähle alles authentisch, wie es bei mir ist und was ich erlebe und erfahre! Damit überlasse ich dir deine Entscheidung und freie Wahl was du mit der Info machst. Ob du etwas ändern willst in deinem Leben oder so bleibst, liegt jetzt an dir!

 

Blogheim.at Logo

Bild vom alten fetten Peter!

Peter M. Parzer
Peter M. Parzer

Ich habe jetzt in 10 Monaten gesund 50 kg Gewicht

weniger und bin so was von fit und gesund (siehe Foto im Bach bei Schnee, Feber 2018), weil ich meinem Körper gab was er wirklich braucht!

 

Mein neues Buch ist in Arbeit, wie ich meine "Fettsucht" heilte, wie ich meine Fettleber, Schilddrüsenunterfunktion, meine Atemaussetzer (Schlafapnoe) selber heilte. Dabei stieß ich auf viele Fähigkeiten unseres Körpers uns zu optimieren! Unter so viel Neuem, entwickelte ich eine Schmerz-weg-Atmung, welche das Schmerzzentrum im Hirn abschaltet. So wie bei einem Lichtschalter, kann jeder selber Schmerzen in 15 sec. abschalten. Wie du Glückshormone herstellen lassen kannst täglich (siehe Blog) und so viel mehr hab ich entdeckt, wie das alles locker und praktisch geht. In einem gesunden Körper, vor allem verrate ich wie der Körper zuerst so gesund werden kann, dass er nie mehr krank werden kann, egal was kommt.

Unglaublich aber wahr und einige Versuchspersonen erlebten es auch schon selbst und bestäigen es mir!

 

Das neue Buch wird der Wahnsinn, also freu dich drauf! Bis es so weit ist, schreibe ich ständig neue Blogs für dich und freu mich über Kommentare oder Gästebucheintrag und über ein Dankeschön!