· 

Intelligenter Mensch versus weiser Mensch

Jahrelang wollte ich intelligent sein und machte eine Prüfung nach der anderen, in nur 3 Jahren hatte ich alle Prüfungen, Kurse und Seminare die es im Bankenbereich damals gab. Ich hätte Broker an der Wiener Börse werden können, wovor mich Leute warnten, denn mit 36 Jahren wäre ich ein nervliches Wrack, sagte man mir. Nun intelligent zu sein ist im Gegensatz zur Weisheit nichts!

 

 

 

Weisheit ist meiner Erfahrung nach, was Menschen glücklich macht und Intelligenz macht müde und zermürbt einen, denn es gibt immer noch mehr Wissen und dieses sich anzueignen ist mühsam. Weisheit ist für mich zu Wissen was der Geist weiß. Intelligenz ist zu wissen was der Verstand weiß und da mein Verstand nichts aus sich selber weiß, muss ich zuerst mal meinen Verstand füttern mit Informationen. Wir müssen alle begreifen, dass unser Verstand wie eine leere Festplatte ist, die zuerst mal Informationen braucht oder Anwenderprogramme um überhaupt für etwas gut zu sein. Intelligenz ist das Anwenderprogramm, welches dann die Daten die wir eingeben verarbeitet, dass ist gut so und wichtig. Besser aber ist das Betriebssystem „Geist“ zu erkennen und dort Veränderungen vornehmen zu lernen (Programmiersprache), dass ist Weisheit!

 

 

 

Im Geist leben: Wer erkennt, dass nur der Geist lieben kann und nicht der Verstand, welcher ja nur Daten und Informationen verarbeiten, vergleichen, kategorisieren und mit anderen Informationen verknüpfen kann, der weiß: Das Leben im Geist ist nichts anderes als in ständiger Liebe zu leben. Perfekt zu werden (wie Jesus Christus zu werden), heißt ganz und gar die perfekte Liebe zu werden, welche sich und anderen nichts Böses antut!

 

 

 

Das alles ist nur möglich, wenn wir auf den Geist (Baugefühl) hören. Da wir aber oft gar nicht wissen, was Bauchgefühl oder unser Hirn (Verstand) ist, können wir in der Büchersammlung der weisesten Bücher dieser Welt nachschauen. 66 Bücher sind in einem Buch gesammelt und zwar in dem ältesten Buch der Welt, der Bibel enthalten. Ich nenne die Bibel, das Bedienerhandbuch für Menschen. Heute interessiert keinem mehr ein Bedienerhandbuch wenn er einen Computer kauft. Doch früher hatten wir überhaupt kein Wissen über Computer (Ende 1980), wie sie programmiert sind und was sie beim Tastendruck auch wirklich machen. Wir brauchten zuerst ein Bedienerhandbuch um überhaupt zu wissen, was diese Kiste kann.

 

 

 

Zeitgemäß, interessiert auch heute keinen mehr die Bedieneranleitung für Menschen, ja für uns selber, welche in der Bibel gesammelt wurde über Jahrhunderte hinweg.

 

Keiner weiß diese Schätze mehr zu bergen und zu erkennen! Jeder lebt mit dem Verstand, Tag ein und Tag aus und beklagt sich, weil er oder sie Fehler macht. Nicht verwunderlich, weil der Verstand nichts anderes kennt als Daten und Fakten sammeln und dann muss man aus seinen eigenen Fehlern lernen. Empfehle mein Buch "Aus Fehlern lernen - der liebe Herrr Fehler" hab ja alles am eigenen Leib erlebt bevor ich weise wurde ;-)

 

 

 

„Wer nicht hören will, muss fühlen!“ Im Licht der Weisheit bekommt es eine neue Bedeutung und zwar diese: Wer nicht auf die Weisheit in denn 66 Büchern der Bibel hören will, der muss ständig selber fühlen, dass Weisheiten wahr sind, auch wenn man sie nicht mehr kennt.

 

 

 

Wer im Geist (der Liebe) lebt, der muss auch seinen Geist ernähren und ihn mit Liebe füttern, die aus den geistigen Schriften der Bibel in unser eigenes Wesen hinein kommen. Wie sonst sollen wir wissen wo wir her kommen, das wir gewollt, geliebt, keine Laune der Natur sind und für einen besonders erfülltes und glückliches Leben vorherbestimmt sind? Wer nur seinen Verstand füttert, der wird geistig verkümmern (viele haben noch nie ihren Geist genährt, was für ein Jammer). Wir müssen lernen wieder die Bedieneranleitung zu lesen, wenn wir wissen wollen, was unser Menschsein alles kann und nicht erst dann zum lesen oder beten beginnen, wenn wir ein Problem haben!

 

 

Wir sind meistens alle gleich und warten bis unser Leben nicht mehr so läuft wie wir uns das vorstellten und erst dann unternehmen wir etwas dagegen.

Krisen brauchen wir also, obwohl wir sie doch alle hassen und vermeiden wollen, richtig? Wie wäre es weise zu handeln nach dieser Info und dein eigenen Geist zu nähren? Die Wahl hast du, danach auch das extrem verbesserte Leben, glaub es mir! Dafür wünsche dir alles erdenklich Gute!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Blogheim.at Logo

Bild vom alten fetten Peter!

Peter M. Parzer
Peter M. Parzer

Ich habe jetzt in 10 Monaten gesund 50 kg Gewicht

weniger und bin so was von fit und gesund (siehe Foto im Bach bei Schnee, Feber 2018), weil ich meinem Körper gab was er wirklich braucht!

 

Mein neues Buch ist in Arbeit, wie ich meine "Fettsucht" heilte, wie ich meine Fettleber, Schilddrüsenunterfunktion, meine Atemaussetzer (Schlafapnoe) selber heilte. Dabei stieß ich auf viele Fähigkeiten unseres Körpers uns zu optimieren! Unter so viel Neuem, entwickelte ich eine Schmerz-weg-Atmung, welche das Schmerzzentrum im Hirn abschaltet. So wie bei einem Lichtschalter, kann jeder selber Schmerzen in 15 sec. abschalten. Wie du Glückshormone herstellen lassen kannst täglich (siehe Blog) und so viel mehr hab ich entdeckt, wie das alles locker und praktisch geht. In einem gesunden Körper, vor allem verrate ich wie der Körper zuerst so gesund werden kann, dass er nie mehr krank werden kann, egal was kommt.

Unglaublich aber wahr und einige Versuchspersonen erlebten es auch schon selbst und bestäigen es mir!

 

Das neue Buch wird der Wahnsinn, also freu dich drauf! Bis es so weit ist, schreibe ich ständig neue Blogs für dich und freu mich über Kommentare oder Gästebucheintrag und über ein Dankeschön!