· 

Sport ist Mord, wenn du das hier nicht weißt

Leben oder Tod, so extrem kann Sport sein.

 

 

 

Eine polnische Langstrecken-Schwimmerin wurde bewusstlos und viel ins Koma danach im Spital. Warum? Ihr Körper war nur  in der Lage Zucker (Glucose) als Energie für die Muskelzellen zu verarbeiten.

 

 

 

Also der Körper kann Zucker aus Kohlenhydraten verwenden um den Zellen Energie zu liefern und auch Fette sowie Eiweiß können als Zellnahrung vom Körper verwendet werden.

 

 

 

Isst ein Mensch zu viel Kohlenhydrate oder auch Eiweiß, können diese in Körperfett umgewandelt werden. Das bekannte Hüftgold oder der Bierbauch vom Essen 😉 und nicht nur Fette verursachen das wir fett werden.

 

 

 

Ich treffe so viele Sportler die ständig was essen und trinken. Warum das? Weil deren Körper auf Zuckerverbrennung eingestellt ist, so wie bei der Schwimmerin. So isst der eine Sportler Trockenobst, ein anderer ist Müsliriegel, einer frisches Obst, der andere Eiweiß Riegel die auch meistens viel Kohlenhydrate haben usw.

 

 

 

Nun, die Wissenschaft macht uns da verrückt mit ihren zahlreichen Informationen was den gut und wichtig ist, die aber praktisch unnötig sind!

 

 

 

Ich gehe hier nicht ins Detail der Studien, sondern will meine Erfahrungen weiter geben.

 

 

  1. Früher als Jäger hatte man Nüsse, Samen, Beeren die man bei der Jagd aß.
  2. Der Körper bekommt nicht die Energie für Höchstleistung aus der Nahrung, sondern aus der Luft!

 

 

 

Zu 1) Wenn ich gerade verliebt bin, dann brauche ich fast keine Nahrung, fast keinen Schlaf und fast keine Erholungszeit. Die Liebe treibt mich dann zu Höchstleistungen und das mit leeren Magen. Der heutige Eiweißwahn unter den Sportlern ist völlig sinnlos. Ich sag mal salopp: Man baut Muskeln aus Testosteron und nicht Eiweiß auf. Alle die große Muskeln habe, haben diese, weil sie in ihrem Bindegewebe Eiweißeinlagerungen haben durch ihre Ernährung! Aua, dass trifft vielleicht den einen oder anderen. Aber mal ehrlich, ein Thailändischer Boxer kann einen die Rübe abreißen ohne sichtbare Muskelpakete, die wir hier im Westen züchten und mit Eiweiß füttern.

 

 

 

Also es genügen Nüsse die Aminosäuren haben, die Bausteine von Eiweiß. Wir brauchen also nicht Eiweiß, sondern Aminosäuren. Ich kann an 2 Stück Wassermelone am Morgen, 5 Stunden an meinem Buch schreiben und 3 Stunden mit dem Fahrraden in den Bergen Vollgas herum heizen und bin dann erst wieder hungrig. Die Wassermelone hat alle Aminosäuren die ich brauche. Und mal ehrlich 8 Stunden essen hält doch jeder aus? Dann Salat um die Zellerneuerung zu unterstützen und dann was immer einen noch schmeckt genussvoll essen.

 

 

 

Das ständige trinken von irgend welchen isotonischen Getränken kann man sich auch sparen, denn die Wissenschaft weiß genau, dass Leute im Dauertest über Wochen nur wenig Mineralien durch den Schweiß verloren haben. Ich trinke nur Wasser wenn ich 5-7 Stunden mit nur Wasserpausen fahre und ein paar Nüsse knabbere, Beeren wenn ich sie finde 😊.

 

Ich mach das in der Badehose bei höchster Hitze ohne Sonnencreme, dafür verwende ich inneren Sonnschutz und zwar OPC (Traubenkernextrakt) und bekam keinen Sonnenbrand. Ich fahre 7 Tage die Woche und das über ein Monat lang ohne isotonische Getränke, nur mit Wasser. Natürlich trank ich am Abend mal einen Orangensaft und aß etwas salziges, dann waren die Mineralien und Vitamine wieder aufgefüllt 😉.

 

 

 

Angst ist ein schlechter Ratgeber: Warum haben so viele Sportler Angst sie würden verhungern oder verdursten? 40 Tage ohne Nahrung ist möglich und dabei kann man sich auch bewegen 😉.

 

 

 

Hunger: Der Hunger ereilt nur alle, die ständig sich mit Zucker ernähren und ständig gewöhnt sind Nachschub zu liefern. Ich fahr auf Berge und sehe die Leute alle ständig nur essen und trinken, statt runter zu fahren und nochmals rauf. Ja damit würden wir unserem Körper verwöhnen, aber doch nicht mit Essen.

 

 

 

Somit kommen wir zum Pkt. 2) Der Körper bekommt nicht die Energie für Höchstleistung aus der Nahrung, sondern aus der Luft!

 

Ja wir können von der Luft und Liebe leben und das sehr gut! Für alle die daran zweifeln ein paar Fakten. Nahrung macht nur 20 % aus als Energielieferant und 80 % macht der Sauerstoff aus.

 

 

 

Kommt also ein Hungergefühl, dann sagt der Jäger (unser Vorfahre) jetzt geh ich jagen und dann dauert das oft viele Tage oder Wochen. In der Zeit isst er was er findet am Weg und hat immer noch Energie und Kraft. Ja er kann tagelang ohne Essen einem Hirschen nachjagen ohne zu verhungern und das über Berge, Flüsse und Täler. Wow. Also kannst du doch ein paar Marathons hinter einander laufen ohne Kohlenhydrate-Mast zuvor und danach!

 

 

 

Nun, wir Sportler wären verhungert oder glauben keinen Marathon laufen zu können oder keinen Bären zu bekämpfen ohne Nahrung? So ein Blödsinn! Die Menschheit wäre so schon längst ausgestorben, wenn unser Körper nur Energie aus Nahrung sich besorgen muss um Kraft und Ausdauer zu haben!

 

 

 

Also, wenn ich auf der Jagd bin (täglich mind. 100 km radeln und das länger als ein Monat), dann esse ich nicht viel, genau so wenn ich verliebt bin und habe so viel Kraft das ich Tausende von Kilometer radeln kann und die Hausberge alle erklimmen kann mit dem Rad.

 

Nochmals, der Muskel braucht Testosteron und Aminsosäuren (dafür verwende ich Nüsse, Bohnen, Wassermelonen etc.) genügt aber einmal am Tag als Essen.

 

 

 

Nun bei der Jagd nimmt man Kilos ab, dafür kommt aber wieder die Zeit wo man nicht jagen geht und dann isst man eben wieder sich ein paar Kilo an. Da aber fast keiner mehr auf eine Jagdnahrung sich beschränkt, werden wir alle abhängig von der Nahrung, statt vom Sauerstoff.

 

 

 

Ich konnte früher nicht Bauchatmung, weil ich nur oberflächlich durch den Brustkorb geatmet hatte. Das muss man lernen und kann es auch. Heute fahr ich sogar pfeifend Teilstrecke Berge hoch. Das ist eine gute Übung, denn wer pfeifen kann während er einen Hügel hoch radelt, der hat eine gute Atmung und seine Lungen bekommen genug Sauerstoff.

 

 

 

Also nochmals, die Luft ist die uns ernährt, nicht die Lebensmittel oder Nahrung, von der machten wir unseren Körper nur süchtig!

 

 

 

Ich lernte es den harten Weg, denn ich hatte vor 12 Monate noch fast 180 kg Körpergewicht und heute 50 kg weniger. Seit 4 Monaten betreibe ich Muskeltraining und nehme nicht zu, obwohl dabei dann öfter mehr gegessen werden muss, weil ich ja nicht jage, sondern nur HIIT Training (high intensiv Intervall Training) auf Berge rauf und runter radeln mache. Also, wenn ich meinem Körper wieder die natürliche Art beibringen konnte, bzw. er mir 😉 wird das bei dir auch funktionieren.

 

 

 

Dein Vorteil wird sein, dass dein Körper kein Problem haben wird zwischen den verschiedenen Treibstoffarten (Zucker, Fett, Eiweiß) zu wählen und zu verbrennen. Daher wirst du auch ohne Nahrung kein Problem haben und NICHT ins Koma fallen, weil dein Körper nicht zuckersüchtig ist und nur mehr Zucker verbrennen will.

 

 

 

Die Meisterklasse ist später, wenn du was für dein Hirn tun willst, dass du mittelkettige Fettsäuren isst. Diese werden sofort (innerhalb von 15 Minuten) in der Leber in Ketonkörper verwandelt, die dann durch die Blut Hirn  Schranke gehen und dich um +30 % intelligenter machen als du jetzt bist. Warum? Weil ein besseres Brennmaterial wie Ketone im Hirn heller brennen und das bewirkt mehr IQ um ca. 30%. Ich konnte beim ersten mal gleich danach die Relativitätstheorie mir am TV Youtube anschauen und zum ersten Mal begreifen. Gleichzeig am Tablett ein NASA Problem mit ihrem neuen 11.700 km/h Flugzeug lösen. Dafür erfand ich ein neues Material in der Theorie, da sie kein richtiges Material für die Außenhülle haben. Zusätzlich im Kopf rechnete ich mir noch schnell aus, was die Lichtgeschwindigkeit von m/s in km/h ist und das sind 1 Mrd. 80 Mio.

 

 

 

Nun, als ich das erlebte, wusste ich wie man Ketone herstellen kann in seinem Körper und für was diese Energieträger gut sind. Sicher mögen die Gehirnzellen auch Zucker (Glucose) aber nicht immer, sie können auch ganz anders 😉 und das ist nützlich für uns. Was da heute „ketogene Diät“ bezeichnet wird ist eine Zielverfehlung und auch was heute gelehrt wird welche Fette wir brauchen, mehr darüber in einem anderen Blog.

 

 

 

Ich mache meistens Erfahrungen, dann suche ich im Internet nach wissenschaftlichen Bestätigungen und dann weiß ich auch wie, warum und wie alles läuft.

 

 

 

Je größer die Muskeln, desto weniger Energie braucht der Körper für den Leistungsumsatz erlebte ich am eigenen Körper.

 

 

 

Lass dich nie mehr verrückt machen durch all die vielen Lügen, welche man uns immer wieder auftischt.

 

Lebe von der Luft und Liebe und dein Körper sagt dir schon was du sonst noch brauchst. Treibstoff ist Sauerstoff, lerne richtig zu atmen, damit du nie mehr aus der Puste bist.

 

Viele Atemübungen hab ich dafür entwickelt und werde in meinem neuen Buch darüber berichten.

 

 

 

Viel Erfolg und sportliches Gelingen!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Blogheim.at Logo

Bild vom alten fetten Peter!

Peter M. Parzer
Peter M. Parzer

Ich habe jetzt in 10 Monaten gesund 50 kg Gewicht

weniger und bin so was von fit und gesund (siehe Foto im Bach bei Schnee, Feber 2018), weil ich meinem Körper gab was er wirklich braucht!

 

Mein neues Buch ist in Arbeit, wie ich meine "Fettsucht" heilte, wie ich meine Fettleber, Schilddrüsenunterfunktion, meine Atemaussetzer (Schlafapnoe) selber heilte. Dabei stieß ich auf viele Fähigkeiten unseres Körpers uns zu optimieren! Unter so viel Neuem, entwickelte ich eine Schmerz-weg-Atmung, welche das Schmerzzentrum im Hirn abschaltet. So wie bei einem Lichtschalter, kann jeder selber Schmerzen in 15 sec. abschalten. Wie du Glückshormone herstellen lassen kannst täglich (siehe Blog) und so viel mehr hab ich entdeckt, wie das alles locker und praktisch geht. In einem gesunden Körper, vor allem verrate ich wie der Körper zuerst so gesund werden kann, dass er nie mehr krank werden kann, egal was kommt.

Unglaublich aber wahr und einige Versuchspersonen erlebten es auch schon selbst und bestäigen es mir!

 

Das neue Buch wird der Wahnsinn, also freu dich drauf! Bis es so weit ist, schreibe ich ständig neue Blogs für dich und freu mich über Kommentare oder Gästebucheintrag und über ein Dankeschön!