· 

Das parallele Universum zu unserem!

 

              

 

Der eine oder andere mag vertraut sein mit dem Ausdruck, dass du im parallelen Universum lebst! Damit will jemand sagen, dass du nicht auf seinem Planenten lebst, sondern in einer anderen Zeit-Dimension. In Science Fiction Filmen sieht man was passiert wäre wenn Hitler die Weltherrschaft an sich gerissen hätte und wie wir heute leben würden.

 

 

 

Jeder schafft sich aber seine eigene Dimension seines Lebens und dafür braucht niemand in ein paralleles Universum abtauchen!

 

 

 

Was meine ich damit? Nun, alle deine Entscheidungen bewirken dein eigenes Universum und deine eigene Realität. Nehme wir an es gibt Gott der einen perfekten Plan für dein Leben hat. Jetzt willt du diesen nicht und entscheidest dich mit 17 Jahre das du anfängst Drogen zu konsumieren, wovor dich jeder warnt, aber du ignorierst es. Was wird jetzt in deinem Universum durch deine Entscheidung alles passieren? Wem wird es aller betreffen, wenn du diese Entscheidung triffst? Welche Auswirkungen wirst du auf deine Familie haben? Wem wirst du als erstes Geld und Besitz stehen um deinen Drogenkonsum zu finanzieren?

 

 

 

Nehmen wir an ein Mann liebt dich und will dich heiraten, du willst aber noch Karriere machen, unabhängig leben und hast mit 28 Jahren immer noch keinen Bock auf Familie. Noch vor dem 29 Geburtstag, nachdem alle deine Karrierepläne den Bach runter gingen und deine großen Hoffnungen enttäuscht wurden, willst du wieder dort anknüpfen wo du keinen Stein auf den anderen gelassen hast in der ehemaligen Liebesbeziehung. Was glaubst du wird jetzt in deinem Universum passieren? Was glaubst du wirst du mal bereuen, wenn du 45 Jahre bist und noch immer alleine?

 

 

 

Für einen Moment glauben wir mal zusammen, dass du in deinem Leben dich richtig entschieden hast für alles was wichtig ist, also für die Liebe 😉. Du hast immer für die Liebe gelebt, immer deinen eigenen Verstand hinter dein Herz gestellt. Immer die Schwachen unterstützt und den Kranken geholfen. Nie hast du nur deinen Vorteil im Leben gesucht, sondern immer was allen anderen hilft und gut für die Allgemeinheit ist. Bei allen deinen Fehlern hast du dich nicht nur entschuldigt, sondern auch gleich Wiedergutmachung angeboten indem du es repariert hast, gesäubert, verbunden, geholfen etc. Was glaubst du wirst du in deinem Universum jetzt erleben und was wirst du bereuen? Welche Auswirkungen hast du hinterlassen? Wer wird dich hassen oder verlassen?

 

 

 

Für alle die jetzt glauben, dass die letzte Variante die Beste ist, die mögen Recht haben, doch sie ist die Schwierigste von allen.

 

 

 

Alle Menschen in der heutigen Gesellschaft verstehen Drogensüchtige und finden das sie arm sind. Jeder versteht eine Frau die Karriere machen will und dafür sich keine Zeit für einen Mann und Familie nehmen will. Wer aber hat Verständnis, Gnade, Güte für jemanden der immer nur alles tut was lieb und nett ist?

 

 

 

Wenn ich im Wald die Tiere betrachte, da sind die lieben und netten Rehe die keinem was antun, doch die Ersten die mit einem lauten Knall zu Boden fallen und vom Jäger erschossen werden. Bei den Hirschen zählt man mal, wie viele Jahre der schon lebt am Geweih ab und dann entscheidet man, ob man ihn tötet oder nicht. Tragische und grausame Szene wird so mancher denken. Doch auch diese Tragödie ist auf unserem Planeten und in unserem Universum, genau so wie die drei Beispiele von oben. Was kann also ein Reh dafür das es lebt, atmet, sich fortpflanzt und den Wald genießt und grünes Gras frisst? Nichts!

 

 

 

Was kann der Mensch dafür das er sich für den Weg der Liebe entscheidet, seine Pflanzenkost genießt, seine Fehler sofort einsieht und wieder gut macht, die Schwachen und Kranken aus der Sippe hilft und besucht und seine Karriere sausen lässt um andere zu lieben? Nichts!

 

 

 

Warum aber sind gerade diese Tiere und Menschen diejenigen die gejagt werden und oft erschossen werden? Kann es sein, dass wir als Menschen in unserem Universum alles zerstören was zu gut, liebevoll und nett ist?

 

 

 

Ich wurde schon vor 25 Jahren aufmerksam als ich mir die Geschichte über Jesus Christus mal gelesen habe, in einen der Evangelien, in der Bibel. Natürlich kannte ich sie vom Religionsunterricht auch, aber mal zu lesen, war für mich damals eine neue Erfahrung und alles was mir heute noch in Erinnerung ist: Der Jesus tat allen Gutes getan, heilte, befreite, predigte schöne Dinge vom Reich Gottes und den Weg in den Himmel durch Glauben und dafür hat man ihn dann ans Kreuz genagelt und zuvor noch gefoltert!

 

 

 

Da ich ja Ratgeber Autor bin der alles selbst erlebt hat, lehnte ich Drogen ab. Es gab aber da in meiner Jugend eine Verlobte die mich sitzen lies und später mächtig bereute mich nicht geliebt zu haben.

Ich war kurz enttäuscht damals, als sie mir meine Liebesgeschenke in einer Schachtel zurück brachte und sagte, ich will dich nicht mehr heiraten und will dich auch nicht mehr in meinem Leben!

Die gemeinsame Reise nach Teneriffa machte ich aber trotzdem, aber eben alleine 😉 und genoss schon wieder jeden Tag ohne mich darüber zu ärgern verlassen worden zu sein.

 

Ein halbes Jahr später war ich in der Missionsschule und wollte Menschen die Liebe Gottes in die letzten Winkel dieser Erde bringen und meine Ex-Verlobte kam und wollte mich plötzlich wieder zurück. Im Leben gibt es nicht recht viele neue Chancen, wie ich immer wieder bemerke und so war es auch in meinem Fall, ich hatte eine Berufung und zwar nicht Ehemann zu sein im Moment, sondern Missionar.

 

Vielleicht glauben einige, dass es ein Geschenk von Gott war für jemanden der unschuldig verlassen wurde, dem ich zustimme. Andere werden glauben, jetzt wurde ich verrückt und tröstete mich indem ich zu einer Mutter Theresa wurde. Dem würde ich auch zustimmen! Egal was du glaubst, ich stimme gerne zu, denn es ist so was von egal am Ende des Tages warum ich tat was ich tat und lebte was ich bisher gelebt habe.

Wichtig ist doch immer die Liebe! Ich gab Liebe, ich hielt mich an die Liebe, wer sie nicht wollte hatte eben Pech und wer sie wollte bekam sie eben von mir!

 

 

 

Mein Universum in dem ich bewusst lebe ist seit einem viertel Jahrhundert immer gleich, so wie bei einem Reh, wo der Wald gleich ist. Irgendwann wird man erschossen, irgendwann muss man den Löffel abgeben, aber bis dorthin will ich leben, lieben und Gutes tun! Das man nicht Gutes zurück bekommt, wenn man es gibt, ist mir schon längst klar geworden. Speziell das diejenigen die sich an die Liebe halten die Dummen sind auch! Alle die Lieben können nicht gleichzeitig sich im Verstand böse Dinge ausdenken, wem betrügen, belügen oder hinters Licht führen. Alle die Lieben sind transparent und somit auch oft eine leichte Beute.

 

 

 

 

Ich sehe es fast täglich, alle die aus dem Verstand leben, begreifen das wahre Leben nicht, denn das kommt aus dem Herzen. Langeweiler gibt es viele auf dieser Welt, aber die sind alles Verstandesmenschen. Ich traf weltweit noch niemanden der langweilig war, der aus dem Herzen lebte!

 

Ich war alleine mal in Malta und ging am Strand entlang, da traf ich einen lebensfrohen Burschen aus England und am Ende half ich ihm Traktate über die Liebe Gottes am Strand zu verteilen.

Alles Zufälle natürlich, nichts ausgemacht, nicht mal dran gedacht.

Ich lieg so am Strand von Margaritha in Venezuela und da kommt ein Mädchen aus Columbien und massiert mich. Ich frag sie ob sie schon Jesus Christus persönlich kennt, erzähl ihr etwas von Jesus und mein Freund der Spanisch kann übersetzt. Ein paar Minuten später bin ich gut durchmassiert und knie mit ihr im Sand und wir beten gemeinsam, dass Jesus ihr Herz mit seiner Liebe erfüllen möge. Jesus tut es auch und sie strahlt wie ein Honigkuchenpferd und verabschiedet sich wieder.

 

Als Kind sah ich gern die Serie mit Michael London „ein Engel auf Erden“, mir hat das gefallen einer zu sein der herum geht in der Welt und anderen Menschen Gutes tut. Ich mochte auch Don Camillo der mit Gott quatschte und genau das fing ich alles selber an vor 25 Jahren. Seither hab ich nie mehr aufgehört aus dem Herzen zu leben. Aus einen Langeweiler wie ich mal war, wurde ein lebensfroher und mutiger Bursche der oft mehr erzählen kann, als drei alte Männer zusammen ha, ha, ha.

 

 

 

Es geht im Leben nicht darum, dass du am Totenbett mal sagst: Ich wünschte ich hätte meine Wohnung öfters neu dekoriert. Das bereut doch keiner, oder? Ich wünschte ich hätte gelebt, geliebt und hätte das Risiko auf mich genommen zu lieben und dabei geblieben, egal was ich selber im Leben wollte.

 

Einige meiner Ex-Freundinnen haben das schon bereut, meine Ex-Frauen die sich trennen wollten aus eigenen Gründe, die erste wegen einem 21 Jahre jüngeren Burschen und die andere weil sie mich schon in Armut, Pleite und Depressiv geistig gesehen hat und glaubte sie würde leer ausgehen, rettete sich vor dem Untergang mit mir.

Bin ich wieder ganz oben, wird sie es bereuen nicht durchgehalten zu haben in der Ehe. So aber ist das Leben und ich bereue nichts, weil ich nie aufgegeben habe zu lieben, zu leben und mein Bestes zu geben für alle die ich liebe.

 

 

 

Wie anfangs gesagt, ist mein Universum nicht viel besser als das von allen die heute was bereuen, ich werde mal getötet und sterben so wie alle anderen auch, doch ich habe so was von gelebt, geliebt und so was von alles riskiert für die Liebe!

 

 

Keiner kann sagen das er besser ist als jemand anderes, denn es liegt ja nur an der eigenen Entscheidung die wir treffen und zu der wir stehen, sonst nichts!

 

Ich stehe eben zur Liebe. Andere stehen eben zu sich selbst und der eigenen Karriere. Andere stehen zu einem bequemen eigenen Leben. Andere stehen zu riskanten Abenteuern nur alleine, womit sie andere beindrucken wollen. Jeder entscheidet selber für was er sich entscheidet.

 

Wenn mich aber wer fragt, dann ist der Weg der Liebe der einzige Weg der ewig anhält und nie ein Ziel erreicht in dieser Welt. Zum lieben gibt es immer wem! Auch wenn wir uns für die Karriere entscheiden, die erreicht man schnell. Bei mir war das mit 24 Jahren wo ich Bankdirektor werden konnte durch einen Headhunter und alles war schon fix, doch ich lehnte ab und wurde Missionar. Warum soll ich von 24 Jahren bis 65 Jahren oder 70 Jahre ein Bankdirektor sein und nur die Bank reich machen, frage ich mich damals schon? Ich hätte auch Broker an der Wiener Börse werden können, wo ich aber mit 36 Jahre wahrscheinlich den ersten Herzinfarkt gehabt hätte und fragte mich ob ich das will und ob ich so mein Leben wegen dem schnöden Geld verbringen will?

 

 

 

Nun, obwohl ich einen völlig anderen Weg der Liebe ging, war ich nach 4 Jahren Vollzeitmissionar wieder zurück in Österreich und wurde Pionier für viele neue Unternehmen. Ich wurde extrem schnell erfolreich. Das wiederum ist verwunderlich, da ich trotz „Liebe und Ehrlichkeit“, was heute nicht mehr gefragt ist im Geschäftsleben, großen Erfolg hatte.

 

 

 

Also für alle Leser, lernt aus den Fehlern von manchen Mitmenschen die bereuten ihre Chancen in den Wind geschlagen zu haben! Wir leben nicht für uns selbst, wie die heutige selbstsüchtige Gesellschaft es uns einreden will. Wir leben für die Liebe und lieben wir, so lieben wir uns selbst. 

 

Genau diejenigen die sich überall für die Liebe engagieren, die bekommen plötzlich Chancen die sie nie für möglich gehalten haben. Auch wenn wir als ewig Liebende, wie Rehe sind im Wald, die bald mal abgeschossen werden, so ist dieses Leben dennoch viel besser als das eines Jägers der uns vernichtet. Vernichten und zerstören ist einfach, aber kein Mensch kann wieder einen anderen Mensch ganz machen, keine Medizin kann wirklich heilen, sondern nur Symptome überdecken.

 

Ich fand heraus, dass die Liebe die einzige Medizin ist die wirklich heilen kann! Liebe ist das einzige Werkzeug mit dem man einen Menschen wieder ganz machen kann. Wenn du heute wem liebst wird der wieder voller Lebensfreude, glaub mir. Das Leben ist oft sonderbar, wenn ich mich in eine Frau verliebe, so braucht die mich nicht mal zurück lieben, alleine das ich verliebt bin beflügelt mich so was von. Dann werde ich produktiv ohne Ende und kann in kürzester Zeit so viel tun, wie sonst in Tagen oder Wochen nicht. Ich sag dir, wer die Liebe unterschätzt der unterschätz Gott völlig. Das absolut mächtigste in dieser Welt ist die Liebe und nichts als nur die Liebe kann dein Leben heilen und verbessern!

 

Dabei meine ich nicht Sex oder egoistische berechnende Liebe zum eigenen Vorteil. Nein, es ist die reine gebende, ja sich selbst aufopfernde Liebe von der ich rede. Nichts zurück haben wollen, sondern nur ein verrückter Geber sein wollen, der für seine Traumfrau(mann) einfach nur Liebe empfindet.

 

 

Bei so vielen Menschen erkenne ich an deren derzeitige Entscheidung wo sie mal landen werden beruflich und auch privat mit ihrem Herzen. Es ist keine Wahrsagerei, es eine logische Konsequenz, es ist als würde der Mensch in einen Zug einsteigen und natürlich bereits jetzt wissen wohin dieser fährt, so einfach!

 

 

 

In unserer Gesellschaft gibt es immer mehr unzufriedene Menschen und genau das ist das Problem. Wer unzufrieden ist steigt ständig aus und in einen neuen Zug ein und kommt am Ende unreif im Nirgendwo an. Alles also ohne gelebt, geliebt und bis zum Ende durchgehalten zu haben.

 

Ich liebe das Leben, hörte ich kürzlich von einem Griechen. Egal was wirtschaftlich gerade im Land dort abgeht und egal wie viele Griechen depressiv wurden und sich ertränkten, was schrecklich ist. Diejenigen die das Leben lieben, tun so einen Blödsinn nie! Diese Leute geben nie auf, sie opfern sich selber für die Liebe, weil sie das Leben lieben.

 

Wenn man also wem heilen kann, dann indem man ihm wieder ermutigt und lernt sein Gott gegebenes Leben zu lieben. Jetzt kommt bald wieder Weihnachten und auch wir hier in Österreich haben eine extrem hohe Selbstmordrate, die zu den Feiertagen hin extrem anwächst.

 

Also wenn du was verschenken willst zu Weihnachten und das ganze Monat Dezember bereits, dann ruf Leute an die du liebst und sag es ihnen einfach. Egal was sie von dir denken, egal ob sie es erwidern oder es ablehnen, sag Leuten das du sie liebst!

 

Ich werde nie aufhören und wenn ich ständig auch nur abgelehnt, zurückgewiesen oder für verrückt gehalten werde! Es ist aber viel besser zu lieben, als das Leben langweilig und risikolos zu verbringen auf der eigenen Couch im eigenen Luxus, den man sich durch Karriere und harte Arbeit, sowie Verzicht auf die Liebe seines Lebens, sich erarbeitet hat.

 

Das weiß ich zu berichten, der es beobachtet hat und das seufzen vieler Menschen noch in den Ohren hat, die heute bereuen nicht der Liebe gefolgt zu sein die sie mal hatten! Das erschreckt mich zwar, aber ermahnt mich auch täglich für die Liebe zu leben und somit aus meinem Herzen zu leben, als Herzensmensch und nicht Verstandesmensch!

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Blogheim.at Logo

Bild vom alten fetten Peter!

Peter M. Parzer
Peter M. Parzer

Ich habe jetzt in 10 Monaten gesund 50 kg Gewicht

weniger und bin so was von fit und gesund (siehe Foto im Bach bei Schnee, Feber 2018), weil ich meinem Körper gab was er wirklich braucht!

 

Mein neues Buch ist in Arbeit, wie ich meine "Fettsucht" heilte, wie ich meine Fettleber, Schilddrüsenunterfunktion, meine Atemaussetzer (Schlafapnoe) selber heilte. Dabei stieß ich auf viele Fähigkeiten unseres Körpers uns zu optimieren! Unter so viel Neuem, entwickelte ich eine Schmerz-weg-Atmung, welche das Schmerzzentrum im Hirn abschaltet. So wie bei einem Lichtschalter, kann jeder selber Schmerzen in 15 sec. abschalten. Wie du Glückshormone herstellen lassen kannst täglich (siehe Blog) und so viel mehr hab ich entdeckt, wie das alles locker und praktisch geht. In einem gesunden Körper, vor allem verrate ich wie der Körper zuerst so gesund werden kann, dass er nie mehr krank werden kann, egal was kommt.

Unglaublich aber wahr und einige Versuchspersonen erlebten es auch schon selbst und bestäigen es mir!

 

Das neue Buch wird der Wahnsinn, also freu dich drauf! Bis es so weit ist, schreibe ich ständig neue Blogs für dich und freu mich über Kommentare oder Gästebucheintrag und über ein Dankeschön!