· 

Mach etwas Schönes aus deinem Leben!

 

 

Es gibt zu viele Menschen, die warten, warten und warten auf irgend jemanden der kommt und sagt: Mach was Schönes aus deinem Leben! Also ich komme und sage es dir jetzt!

 

 

 

Wer sonst sollte kommen und dir sagen, dass du nur ein Leben hast hier auf Erden und du hier tun kannst was du tun willst. Natürlich widersprechen jetzt gleich wieder viele Menschen dieser Logik. So viele Menschen die ich getroffen habe, die kommen gleich mit einer Liste daher, mit Dingen, die sie alle noch brauchen. So wollen sie danach ein Leben im Saus und Braus leben, dass sie sich vorstellen und haben wollen.

 

 

 

Die Grundkrankheit der heutigen Gesellschaft ist das denken in materiellen Kategorien und nicht in Kategorien von Genuss und Leidenschaft! Lass es mich kurz erklären. Ich wollte alle zwei Jahre im Frühling einen neuen Gebrauchtwagen und meine Leidenschaft war während des Jahres immer guter französischer Wein. Also lebte ich in materiellen Wohlstand und dennoch unglücklich, weil alles nur auf materielle Dingen aufgebaut war.

 

 

 

Es passierte aber, dass ich durch Gemüsenahrung 30 kg abnahm und so fing ich an etwas zu laufen und erkannte schnell, dass ich es leidenschaftlich gerne tat. Jetzt nahm ich weitere 10 kg ab und kaufte mir um 50 Euro ein Mountainbike eines Jugendlichen am Flohmarkt und schnell fand ich die Leidenschaft für das Radfahren. Ich konnte sogar in nur 2 Monaten, täglich über ein Monat lang mind. 100 km radeln. Nun inzwischen hab ich mehr als 50 kg abgespeckt und bin heute schon um 4 Uhr früh bis um 6:30 Uhr mal 15 km gejoggt und jetzt gehe ich noch radeln mit dem Fat-Bike das schwerer, langsamer und intensiver für die Muskeln ist, als andere Räder.

 

 

 

Wer den Film mit Richard Gere kennt: Darf ich bitten! Dort spielt er die Rolle einen Anwalts der nach vielen Jahren der Ehe und des Jobs nicht mehr zufrieden ist. Er fährt täglich mit der U-Bahn an einem Tanzstudio vorbei und eines Tages schaut er zu und macht für Anfänger einen Kurs und seine Leidenschaft ist entfacht für das Tanzen.

 

 

 

Leidenschaft ist etwas das Leid schafft. Richard brauchte viel Körperspray weil tanzen anstrengend ist, er schwitzte viel, vielleicht hatte er auch Blasen an den Füßen und seine Beine taten ihm sicher auch weh. Also wenn man Leidenschaft realistisch betrachtet, so könnte man immer jammern. Doch wer leidenschaftlich ist, der wird das alles nicht realistisch betrachten sondern gerne schwitzen, gerne trainieren und gerne seiner Leidenschaft nachgehen.

 

 

 

Es gibt viele Vereine und ich war auch im Musikverein, aber oft gehen Leute zu Vereinen, um etwas anderem zu entkommen und nicht weil sie die Leidenschaft ausleben wollen. Ich wollte als Jugendlicher einen Grund haben mich mit Freunden zu treffen und Party zu machen und die Blasmusik war da die Plattform für mich. Ich kenne so viele Leute bei der Feuerwehr, Musikvereine, Fußballvereine, die eigentlich nur dorthin gehen um Alkohol zu trinken und nicht weil ihnen die Sache leidenschaftlich wichtig ist.

 

 

 

Viele Leute die wie ich früher, gerne Wein sammeln und trinken, die gaben oft zu, dass sie so als Gourmet wirken und nicht als Alkoholiker. Wer sein Glück im Äußeren sucht, na der liebt als Mann eben ein neues Auto, ein Motorrad etc. bei Frauen sind es Pferde, Schuhe, Schmuck etc.

 

 

 

Wenn wir also all das bedenken, dann kommen wir zum Schluss, dass wir innerliche Leidenschaften wirklich nötig haben und diese es sind, die etwas Schönes aus unserem Leben machen.

 

 

 

Viele Menschen schätzen diese innerlichen Leidenschaften nicht. Oft kosten diese nichts und ist gratis, wie laufen, Radfahren, frische Luft schnappen in den Bergen etc. Doch wer anfängt seine Leidenschaft zu tun wird erkennen, wie es innerlich einen erfreut und das Leben schön macht!

 

 

 

Immer wieder hört man von irgendwem: Lebe deinen Traum! Doch Menschen haben alle keine Ahnung was das ist, auch ich hatte nie eine Ahnung, wie man das praktisch umsetzten kann. Erst als ich anfing nicht meinen Traum zu leben, sondern erkannte das ich Leidenschaften habe die ich zuvor noch gar nicht kannte, da fing ich automatisch an zu leben und heute ist das mein Traum den ich lebe.

 

 

 

Wahrscheinlich gibt es noch mehr Leidenschaften in mir die ich entdecken werde, aber auf der anderen Seite um diese zu erkennen, brauchte ich nur etwas verändern und zwar etwas Gewicht abnehmen. Richard Gere musst nur mal in das Tanzstudio gehen und sich dort für einen Anfängerkurs an zu melden. Was musst du tun, damit du anfängst deine Leidenschaft zu entdecken und zu leben? Vielleicht einen Kochkurs machen? Backen lernen, vielleicht Rohkost Weihnachtsbäckerei? Einen Gemüsegarten anlegen? Ein Musikinstrument lernen?

 

 

 

Sobald du das erkannt hast, wird dein Leben nicht mehr so sein wie du es kennst. Du wirst plötzlich deine Leidenschaften leben und gleichzeitig behaupten können, dass du deinen Traum endlich lebst. Dazu wünsche ich dir viel Erfolg und mach endlich was Schönes aus deinem Leben!

 

 

Es gibt Menschen die sind leidenschaftliche Köche, doch dann arbeiten sie in einer Hotelküche und sind unglücklich. Warum? Weil sie dort kochen müssen was der Chef vorschreibt oder auf die Speisekarte seit Jahrzehnten stehen hat. Diesen unglücklichen Köchen geht einfach die Möglichkeit ab, selber kreativ zu sein und neue Gerichte zu komponieren. Ich war bei der Ortsmusik nicht glücklich und lernte mir dann selbst Saxophon und spielte bei einer Big Band mit und war wieder glücklich und konnte sogar dann weiter bei der Ortsmusik spielen, denn die Big Band gab mir die Kraft dazu auch mal was tun zu können, was nicht mein Musikgeschmack war.

 

 

 

Lerne deine Leidenschaften kennen und lebe sie aus. Lass dich nicht unterkriegen, tue etwas für dich und lass dich nicht zwingen dein Leben zu verschwenden mit Dingen, die du nicht gern tust!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Blogheim.at Logo

Bild vom alten fetten Peter!

Peter M. Parzer
Peter M. Parzer

Ich habe jetzt in 10 Monaten gesund 50 kg Gewicht

weniger und bin so was von fit und gesund (siehe Foto im Bach bei Schnee, Feber 2018), weil ich meinem Körper gab was er wirklich braucht!

 

Mein neues Buch ist in Arbeit, wie ich meine "Fettsucht" heilte, wie ich meine Fettleber, Schilddrüsenunterfunktion, meine Atemaussetzer (Schlafapnoe) selber heilte. Dabei stieß ich auf viele Fähigkeiten unseres Körpers uns zu optimieren! Unter so viel Neuem, entwickelte ich eine Schmerz-weg-Atmung, welche das Schmerzzentrum im Hirn abschaltet. So wie bei einem Lichtschalter, kann jeder selber Schmerzen in 15 sec. abschalten. Wie du Glückshormone herstellen lassen kannst täglich (siehe Blog) und so viel mehr hab ich entdeckt, wie das alles locker und praktisch geht. In einem gesunden Körper, vor allem verrate ich wie der Körper zuerst so gesund werden kann, dass er nie mehr krank werden kann, egal was kommt.

Unglaublich aber wahr und einige Versuchspersonen erlebten es auch schon selbst und bestäigen es mir!

 

Das neue Buch wird der Wahnsinn, also freu dich drauf! Bis es so weit ist, schreibe ich ständig neue Blogs für dich und freu mich über Kommentare oder Gästebucheintrag und über ein Dankeschön!