· 

Welche Frauen machen dich glücklich?

 

 

Anscheinend ist gerade Männertag heute, denn mir fallen nur Männerthemen ein. Es geht, wie könnte es anders sein um ein Mädchen 😉. In einem lustigen Film hörte ich den Satz von einem Griechen an einen Deutschen Banker gerichtet: Welche Frauen machen dich glücklich? Darauf der Deutsche: Meine Arbeit macht mich glücklich!

 

 

 

Nun, ich konnte den Deutschen nur zu gut verstehen, aber auch den Griechen der hier ganz andere Werte hatte die ihn glücklich machen in seinem Leben. Ich war hin und her gerissen von dieser einfachen Frage und meine Wahl an Frauentypen ist eingeschränkt durch mangelnde Erfahrung und meiner Meinung auch zu äußerlich, wo doch die inneren Werte viel wichtiger sind, oder?

 

 

 

Man muss ja nicht von jeder Nation mal mit einer Frau zusammen gewesen sein, um diese Frage zu beantworten finde ich. Dennoch ist die Frage so was von unvergesslich, dass sich damit jeder Mann mal gedanklich auseinander setzen sollte.

 

 

 

Bücher gibt es so viele an dem Thema Partnerschaft und Ehe und alles meistens nur Theorie. In Wahrheit wählt ein Mann oder eine Frau sich einen Partner bei dem er oder sie sich wohl fühlt, also wo er oder sie das Gefühl bekommt glücklich zu sein! So einfach ist es!

 

 

 

Was also helfen uns all die Theorien, all das planen im Kopf wie unser Traumpartner(in) aussehen soll? Besonders wenn dann jemand daher kommt der so gar nicht den eigenen Gedanken entspricht und man sich bei dieser Person aber so was von wohl und glücklich fühlt, wie noch bei keinem anderen Menschen zuvor. Die Theorie kann man vergessen und mehr auf sein Herz hören finde ich. Theorien machen uns müde und beschäftigen nur unseren Verstand. Der Verstand kann aber nicht lieben und nicht mal fühlen. Ja Gedanken bewirken Gefühle, aber ich kenne inzwischen den Unterschied ob ich begeistert bin weil ich Gedanken hatte die mich begeistern oder ich so was von glücklich bin, weil ich Gefühle bekam durch einen Geruch, ein Gespräch oder einen Kontakt mit jemanden. Es ist ein haushoher Unterschied, kann ich nur sagen. Diese Begeisterung, ja Euphorie über etwas vermeide ich heute, wenn sie nur aus dem Verstand kommt.

 

 

 

Im Geschäftsleben hatte ich früher nur solche Euphorien, welche aus dem Verstand kamen. Jeder Geschäftsabschluss wurde von so einer Begeisterung begleitet. Am Ende kann ich sagen, wenn man nichts besseren gewöhnt ist war es okay. Heute aber wäre mir diese Begeisterung zu hohl und zu oberflächlich. Ich bevorzuge heute was für mein Herz und das kommt nur, wenn wir aus dem Herzen leben und dort fühlen. Ja, es ist auch oft mal schmerzhaft so zu leben, doch es zahlt sich immer aus. Ich lernte Widerstandskraft im Herzen zu entwickeln. Früher lehnte mich wer ab und es war ein Weltuntergang, heute lache ich innerlich und sage: Schade für diesen Menschen der vermisst etwas mich ab zu lehnen. Nun, es ist kein Stolz den ich hier aufsetze, sondern eine Anteilnahme die nur das Herz kennt. Mit dem Verstand könnte man natürlich behaupten der Mann ist stolz der so denkt, aber ich denke ja nicht, ich fühle so.

 

 

 

Für Männer wie mich, der nie mit Gefühlen gut war und heute auch ein ständig Lernender, für den ist es schon mal eine Aussage, wenn er sagt: Ich denke nicht mehr, ich fühle jetzt! Eine 180 Grad Wendung also. Man fühlt plötzlich, dass sich die Mitmenschen was entgehen lassen, wenn sie einen ablehnen und zieht deren Ablehnung nicht mehr auf sich gedanklich, wie arm man doch ist abgelehnt zu werden.

 

Genau so ist es bei Verletzungen, Enttäuschungen etc. Plötzlich lebte ich aus dem Herzen und was mich früher verletzt hätte oder enttäuscht hätte war spurlos verschwunden. Ich lernte neue Leute kennen und wurde abgelehnt oder kritisiert und es kam nie mehr zurück diese Gedanken, dass ich enttäuscht oder verletzt gewesen wäre. Im Gegensatz, allen denen das auch aufgefallen waren wie ich behandelt wurde sagte ich nur: Es wird noch schlimmer, warte nur! Genau so kam es auch, denn Personen die einen ablehnen die hören damit ja nicht auf, sondern treiben es noch bunter. 

 

Indem ich also immer mehr aus meinem Herzen lebe und weniger aus meinem Verstand werde ich wirklich realistisch, was der Verstand gar nicht zugelassen hätte. Der Verstand macht uns immer weiß, dass alles gut und besser wird. Blödsinn. Oft wird vieles richtig schlimm, speziell wenn wir mit Leuten zusammen sind die uns hassen oder extrem ablehnen.

 

 

 

Viele denken jetzt, mir passiert so was nicht, doch alle die sich auf der Karriereleiter befinden sind schon mitten drinnen in der Ablehnung von Seiten aller die auch auf dieser Leiter stehen. Dort herrscht keine Harmonie und dort herrscht nur oberflächliche Freundlichkeit die sich hinterm Rücken gesprochen ganz anders anhört. Lebst du aus deinem Herzen, wird dir das alles erst bewusst und du bist weder verletzt noch enttäuscht, sondern ruhig und gefasst.

 

 

 

Welche Frau also macht dich glücklich? Frauen die auf der Karriereleiter sind, die sind nicht die mich glücklich machen, denn die leben meistens aus dem Verstand. Jeder der aus dem Herzen lebt, der erkennt das moderne Sklaventum, wo man jemanden etwas verspricht wie z.B. ihn zum Partner zu machen der Firma, wenn ….. er rund um die Uhr arbeitet und alle eigenen privaten Wünsche zurück stellt und alle Partnerschaften zerstört die er hat, damit es der Firma immer gut geht.

 

Menschen die aus dem Herzen leben, spielen da einfach nicht mit, die sind keine Esel die durch eine Karotte vor ihrer Nase motiviert werden können, brav in Spur zu gehen und sich selber zu Opfern für eine Firma und eigene Karriere machen zu lassen.

 

 

 

Weise Menschen gab es immer schon in der Menschheitsgeschichte. Weise wird man aber nie, indem man noch mehr Bücher liest und noch mehr studiert. Weise wird man, wenn man aus dem Herzen lebt und dann erkennt, was im Leben wirklich Wert hat und zählt. Heute geht der Trend aber nicht zur Weisheit, sondern zum materiellen Wohlstand. Weise Männer sind bescheiden und haben nur wenig, denn sie wissen auch, dass ihr Totenhemd keine Taschen hat. Der Verstandesmensch (der ich auch extrem war) der will ewig Leben und viel materiellen Wohlstand haben, weil er darin Glück und ein sorgenfreies Leben erkennt.

 

 

 

Ich war dort angekommen und fand weder Glück noch ein sorgenfreies Leben. Ich fand mich unglücklich, ausgenutzt von allen Menschen um mich herum wieder.  Ich war in einem Jammertal das seinesgleichen sucht. Nie wieder wollte ich so reich sein in meinem Leben, dass alle sich wie Aasgeier auf mich stürzen und mir noch das Fleisch von den Knochen nagen, wenn ich schon nichts mehr habe. Ein furchtbares Gefühl, zusammen mit einem sozialen Burn-out erlebte ich in 2012 und …… dann fühlte ich endlich und wurde mir bewusst, dass ich ein Verstandesmensch war und etwas daran ändern müsse um gesund zu werden und selber wieder zu leben.

 

Ändern also, weil ich sonst ständig die gleichen Fehler und die gleichen Erlebnisse haben würde. So wurde ich zu einem Herzensmenschen und war überrascht, dass ich so viel mehr Erkenntnis hatte als mit dem Verstand, der so viel beschönigte was unwahr und utopisch war. Mein Herz war ehrlich, mit dem Augen des Herzen sah ich die Welt wie sie war und auch die Frauen erkannte ich die mich glücklich machen. Es war zwar etwas zu spät für diese Erkenntnis, da ich gerade in einer unglücklichen Ehe lebte, wo meine jetzige Ex-Frau nur aus dem Verstand lebte, so wie auch ich früher.

 

 

 

Heute bin ich weder Minimalist noch ein Minihausbesitzer, weder ein Aussteiger noch Auswanderer, ich bin einfach ein Herzensmensch geworden und hab mich vom Verstandesmenschen Peter verabschiedet. Es war eine innere Transformation die nicht ganz leicht war, denn anfangs spielte mein Verstand mir sogar vor, er wäre jetzt mein Herz 😉. Ja wirklich, mein Verstand den ich Jahrzehnte lang trainierte, fütterte und die Macht gab, mein Leben zu leiten, war so was von schlau und clever.

 

 

 

Ich lernte schnell durch mein Herz, den Verstand zu enttarnen. Es ist als würde man in einem Kriegsgebiet leben und jemand kommt daher in der selben Uniform und gibt befehle, so war der Verstand in mir verkleidet als Soldat meines Herzens und gab mir befehle, die wieder nur aus dem Verstand kamen und nicht aus dem Herzen. Genau so wollte mein Verstand mich austricksen um ja nicht seine Macht über mich zu verlieren.

 

Damals erkannte ich folgendes: Ich will leben und nicht vom Verstand gelebt werden! Lebt dich auch dein Verstand, wie mich früher? Lebst du bereits aus deinem Herzen? Dabei meine ich wirklich aus dem Herzen, nicht aus dem Verstand der sich als gut bezeichnet und Herz spielen will! Der Unterschied ist riesig. Erst wenn du verrücktes tun kannst, hast du deinen Verstand entmachtet! Solange dich innere Stimmen, Gewissensbisse plagen, ist der Verstand immer noch an der Macht und tut alles damit du ihm weiterhin gehorchst.

 

 

 

Es mag sich komisch anhören, aber mein Verstand versklavte mich Jahrzehnte lang und ich tat was er mir sagte täglich und wenn ein Fehler daraus entstand, war mein Verstand so was von frech und sagte: Siehst du, das hast du davon, wenn du nicht alles so tust wie ich es dir sage! Ich Wahrheit aber hab ich alles gemacht was er mir gesagt hat und machte dennoch einen Fehler, doch der Verstand schützt sich selber und macht sofort zu und behauptet, Fehler sind deine Probleme Mensch, ich als Verstand mache keine. So versucht der Verstand vor dir immer zu glänzen und sich als unfehlbar da zu stellen. Irrsinn aber wahr!

 

 

 

Gegen meinen Verstand war ich oft machtlos, denn aus ihm kommen meine Gedanken, also lässt er oft nicht mal andere Gedanken zu die ich als Argument gegen ihn verwenden will und er weiß auch schon was ich denke. Er verpackt seine Aussagen gleich so geschickt, dass er alles entkräftet was mir einfallen würde, um ihm auf zu zeigen, das er nicht perfekt ist.

 

Also ich brauchte Monate um den Kampf endlich zu gewinnen, schaffte es immer öfter indem ich ihm einfach sagte, ich will jetzt aus dem Herzen leben und vom Herzen gleitet werden, wenn es ein Blödsinn ist komm ich sofort zu dir und du darfst wieder leiten.

 

Das hat ihn am Ende überzeugt und jetzt ist er entspannt, dass mein Herz die Leitung in meinem Leben übernommen hat und konzentriert sich auf das was er kann. Ich bin seither nicht mehr Sklave meines Verstands und befreit und lebe selber statt gelebt zu werden.

 

 

 

Heute kann ich sagen, dass mich eine Frau glücklich macht die Herz zeigt und Herz hat und aus dem Herz lebt. Mit so einer Frau wird es nie langweilig und die ist immer gut zu mir und macht mich immer glücklich. Genau so kann ich davon ausgehen, dass ich für eine Frau ein toller Mann bin, denn für mich ist heute weder Arbeit, eigene Interessen, Verstandeswissen etc. wichtiger als die Familie. Nur ein Herz kann so was bewirken.

 

Ich denke gerade an die Daddy-Bären mit Herz aus meiner Kindheit, die hiesen so und da war ein großes rotes Herz auf deren Brust. Mit solchen Menschen umgeben sein, die Herz zeigen finde ich toll und mit so einer Frau glücklich zu sein auch. An dieser Stelle angekommen bin ich auch ohne Frau im Moment sehr glücklich, viel viel glücklicher als damals wo ich mit dem Verstand alles erreichte, mehr als ich mir erträumt habe.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Blogheim.at Logo

Bild vom alten fetten Peter!

Peter M. Parzer
Peter M. Parzer

Ich habe jetzt in 10 Monaten gesund 50 kg Gewicht

weniger und bin so was von fit und gesund (siehe Foto im Bach bei Schnee, Feber 2018), weil ich meinem Körper gab was er wirklich braucht!

 

Mein neues Buch ist in Arbeit, wie ich meine "Fettsucht" heilte, wie ich meine Fettleber, Schilddrüsenunterfunktion, meine Atemaussetzer (Schlafapnoe) selber heilte. Dabei stieß ich auf viele Fähigkeiten unseres Körpers uns zu optimieren! Unter so viel Neuem, entwickelte ich eine Schmerz-weg-Atmung, welche das Schmerzzentrum im Hirn abschaltet. So wie bei einem Lichtschalter, kann jeder selber Schmerzen in 15 sec. abschalten. Wie du Glückshormone herstellen lassen kannst täglich (siehe Blog) und so viel mehr hab ich entdeckt, wie das alles locker und praktisch geht. In einem gesunden Körper, vor allem verrate ich wie der Körper zuerst so gesund werden kann, dass er nie mehr krank werden kann, egal was kommt.

Unglaublich aber wahr und einige Versuchspersonen erlebten es auch schon selbst und bestäigen es mir!

 

Das neue Buch wird der Wahnsinn, also freu dich drauf! Bis es so weit ist, schreibe ich ständig neue Blogs für dich und freu mich über Kommentare oder Gästebucheintrag und über ein Dankeschön!