· 

Warum immer mehr Frauen einsam sind!

              

 

Schon mit 17 Jahren fand ich heraus: Die schönsten Frauen sind am einsamsten. Damals hab ich das hübscheste aller Mädels aus allen Discos, zu unserer Silvesterparty eingeladen und sie kam. Wow. Meine Freunde staunten nicht schlecht. Die ganze Nacht wollte sie reden und klagte mir ihr Leid, dass sie sonst nie von wem eingeladen wird. Ja, viele Burschen würden sie links liegen lassen etc. Wir hatten eine tolle Zeit und auch meine Freunde liesen uns in Ruhe und tuschelten nur hinter vorgehaltener Hand, wenn wir auf dem Balkon standen unterm Sternenzelt.

 

 

 

Fakt ist, Männer denken völlig anders, wenn sie einer hübschen Frau gegenüber stehen. Einerseits sind da die falschen Glaubenssätze, dass man eine schöne Frau nie für sich allein hat. Auf der anderen Seite ist der Selbstwert des Mannes nicht so hoch, dass er glaubt, er hätte eine Chance. Diese zwei Dinge hindern also Männer daran, dass sie die hübscheste Frau bekommen 😉 oder überhaupt sie einladen und mit ihr mal reden und kennen lernen.

 

 

 

Der heutige Trend der Schönheitsoperationen, finde ich total daneben, denn was hilft es der Frau perfekt körperlich zu werden, wenn sie dann sowieso nur alleine dasteht? Wie viele Frauen haben sich für ihren vermeintlichen Freund die Brüste vergrößern lassen und dann hat er sie verlassen. Warum? Weil er in seinem kleinen Selbstwert nicht mehr verstehen kann, warum diese Granate gerade mit ihm zusammen sein will und verlässt sie lieber, statt verlassen zu werden. Blöd, aber so ist es eben in einer Beziehung. Viele Frauen bekamen nach einer OP viel Aufmerksamkeit von Männern und konnten auch damit nicht umgehen. Zuerst schmeichelte es ihnen und als sie erkannten, dass sie nur zum Sexobjekt degradiert werden, blieb ihre Seele unberührt von der Schmeichelei und sogar verletzt.

 

 

 

Wer also eine Schönheitsoperation begehrt sollte mal alle Fakten kennen und wissen, was danach kommt. Es ist nicht die Schönheit was zählt, sondern es sind die inneren Werte die zählen, finde ich. Natürlich ist Schönheit subjektiv und so wunderten sich schon so viele Frauen, dass Männer gerade die Problemzonen von ihnen lieben, die sie versuchen ständig zu kaschieren oder weg zu trainieren im Fitnessstudio. Ein Mann kann Dinge akzeptieren und annehmen und sich freuen, wo eine Frau damit Jahrzehntelang Probleme damit hat diese Dinge an zu nehmen. Wir sehen die Figur anders als eine Frau sie sieht. Ja mir gefallen auch Dessous Models aber verheiratet möchte ich mit keiner sein. Ich glaube das es die Mehrheit der Männer so geht wie mir. Mir gefällt auch Hawaii von Filmen und Fotos, aber 24 Stunden dorthin fliegen und dann nur verschmutzte Strände und amerikanische Verhältnisse vor zu finden, trübt schon jetzt meinen Willen dorthin zu fliegen. So behalte ich liebe die Fantasie über Hawaii wie es mal war, als Elivs Presley dort einen Film gedreht hat.

 

 

 

Also gefallen kann einen viel, aber womit wir dann leben und uns täglich umgeben ist etwas ganz, ganz anderes.

 

 

 

Früher waren unverheiratete Frauen „alte Jungfern mit Katze“. Seit Kindheit brauchen wir Berührungen, weil da das Kuschelhormon Oxytocin ausgeschüttet wird in uns, welches wir unbedingt zum gesunden Leben brauchen. Katzen also kuschen gern mit Menschen und helfen so das Hormon zu produzieren. So bleibt eine alleinstehende Frau auch gesund!

 

 

 

Damit es aber gar nicht so weit kommt, müssen Frauen wieder Frau sein. Sie müssen sich so annehmen wie sie sind. Das bedeutet, alle ihre Macken, Problemzonen, unvorteilhafte Frisuren an manchen Tagen, lernen sich einfach an zu nehmen im Jetzt. Die innere Ablehnung und der Wunsch was zu ändern, isoliert oft nur und auch wenn man etwas geändert hat isoliert man sich oder wird zur Beute von Jägern nach Sex und bleibt langfristig alleine und verbittert, da man sich ausgenutzt fühlt.

 

Eine meiner Ex-Frauen sagte mal am Ende zu mir: Ich schenkte dir meine besten Jahre und jetzt … dann kam sie drauf das sie mich verlassen wollte und nicht ich sie 😉ha, ha, ha. Mir kommt vor, dass die Gesellschaft um uns herum irgend welche Floskeln suggeriert die wir oft nur übernehmen und anwenden und gar nicht mehr überprüfen ob die überhaupt stimmen für unser Leben.

 

Irgendwie wird der Mann immer abgestempelt als Bösewicht, der sich seine Ehefrau, wenn diese 40 Jahre alt ist, gegen zwei 20 Jährige umtauschen will. Ich erlebte genau das Gegenteil, meine Ex-Frau hat mich als ich 39 Jahre alt war, gegen einen 21 Jährigen umgetauscht.

 

 

 

Diese Info ist relevant für Frauen, damit sie sehen, dass es treue Männer geben würde die mit ihr alt werden wollen. Doch das Problem liegt an der ständigen Veränderung, die Frauen oft unbewusst antreibt. Ja, die wollen nicht verlassen werden vom Partner, so suchen sie sich schnell selber einen neuen Partner! Verrückt, oder? Aus Angst also wenn eine Frau vierzig wird, sucht sie unbewusst nach einen neuen Lebensabschnittspartner, der sie so mag wie sie ist und verlässt den Partner, den sie zuvor hatte ohne ihm die Chance zu geben weiter mit ihr zu leben.

 

 

 

Da ich ja Single bin zur Zeit, fällt mir immer öfter auf, dass sich Frauen einen Traumprinzen wünschen der ihr Held ist. Dann beiße ich an den Köder an, den eine Frau durch ihre weiblichen Reize sehr gut auswerfen kann. Ich will mit ihr was trinken gehen und höre dann …. Ich hab so wenig Freizeit im Moment, es ist so viel los, ich möchte noch diese Projekt jetzt weiter machen und hab dafür nur 1-2 Tage in der Woche und …. Kurz gesagt, sie hat keine Zeit für ihren Traumprinzen oder überhaupt raus zu finden ob ich ihr Traumprinz bin.

 

Ich habe 15 Firmen aufgebaut und geleitet gleichzeitig und weiß, dass gute Organisation notwendig ist und man kann alles lernen. Was aber noch wichtiger ist, dass ist die Tatsache: Der Mensch nimmt sich für alles Zeit was er wirklich will!

 

Wenn mein Terminplan auch noch so voll war, so kam etwas was ich wirklich wollte, wie eine Woche Kuba und so flog ich auch schon und organisierte alles um was soooo wichtig war zuvor.

 

Wenn also eine Frau wirklich einen Mann will und ihr das so wichtig ist, dann wird sie alles umplanen können um zumindest mal was trinken zu gehen 😉. Mich beeindrucken keine Frauen die mir erzählen was sie alles zu tun haben und wie beschäftigt sie ist. Denen würde ich am liebsten ein Organisationsseminar anbieten 😊 um alles auf die Reihe zu bringen. Ich arbeite und treibe Sport von 2 Uhr früh bis 20 Uhr, wenn ich will täglich und habe Zeit für alles und noch mehr als das. Alles ist nur Konzentration im Leben und Organisation. Bücher wie die 4 Stunden Woche bezeugen das. Als ich dieses Buch in die Praxis umsetzte war mir eine Firma zu wenig, denn was soll ich jetzt mit den restlichen 76 Stunden pro Woche Freizeit tun, die ich sonst so gern gearbeitet habe? Nun, so gründete ich eben noch 14 weiter Firmen in verschiedenen Branchen damit ich wieder meine 80 Stunden Woche hatte 😉 Verrückt, ich weiß, war aber eine tolle Zeit für mich und durch die viele Kreativität immer entspannend und fühlte sich nie wie Arbeit an.

 

 

 

Also eine Frau die von viel Arbeit redet, muss immer mal überlegen ob sie hier nicht Gesellschaftliche Irrtümer der Mutter oder anderen Freundinnen übernimmt. Ich fing an zu kochen, den Haushalt zu schmeißen und waschen etc. Ich muss sagen, dass dies alles so nebenbei geht ohne großen Aufwand an Zeit und Energie. Ich grille für 30 Leute als wäre es das normalste auf der Welt und bediene dabei noch alle mit Getränken. Kochen tut der Ofen, waschen die Waschmaschine und die paar Minuten für das einräumen und einschalten zahlt sich doch nicht aus. Ich backe Kekse oder Strudeln in 30 Minuten und mal ehrlich, 20 Minuten sitze ich herum und lese bis alles fertig ist. Was also ist da wirklich Aufwand? Über Jahrhunderte machte man uns Männern weiß, dass alles so viel Arbeit ist und ich dachte bis vor ein paar Jahren noch, dass man wirklich einen ganzen Vormittag braucht um ein Essen zu Mittag auf den Tisch zu bringen. Naiv wie ich eben war und kulturell so gebrandmarkt! Nun, wer sich heute mit mir messen will im Haushalt, die muss schon mehr können und wissen als ich und vor allem noch besser organisiert sein.

 

 

 

Doch immer wenn einer Frau nichts mehr einfällt glaubt sie, dass wir Männer nichts können im Haushalt und pochen auf ihre praktische Weiblichkeit. An alle Frauen, wenn Männer wie ich und davon gibt es immer mehr, dir zeigen wie der Hase im Haushalt läuft bist du auch nicht glücklich, oder? Meine letzte Ex-Frau die mir mit meinen damaligen 180 kg immer noch alles Essen fettig und mit viel Öl zubereitet hat, habe ich das Abendessen für mich nicht mehr kochen lassen. Gemein? Nun, ich bat sie zig tausende Male nicht so viel Öl zu verwenden und Fett. Ich kaufte ihr Pfannen die man ohne Fett benutzen kann und schon wieder sah ich, sie verwendet Öl darin und behauptet felsenfest, ein bisschen muss man verwenden und der 5 l oder 10 l Kanister Ol wurde leer ohne das sie was frittierte. Lasagne liebte sie und instinktiv aß ich nur ein ganz kleines Stück immer. Später fand ich heraus, dass der Maskarone 80% Fett hat der da rein gehört in riesigen Mengen.

 

 

 

Also, es stellt sich wie immer die Frage, will die Frau überhaupt heute noch etwas gutes für den Mann tun? Vielleicht will sie nur tun was sie will und der Mann soll danke sagen und den Mund halten! Wenn aber die Frau emanzipiert ist, dann auch der Mann heute. Der Mann lässt sich nicht mehr einschüchtern indem die Frau ihm sagt: Wenn du mich nicht mehr hast, dann kocht keine mehr für dich, wäscht keine mehr, etc. Viele Frauen wollen das ihr Mann abhängig ist von ihr und will dann eine Trumpfkarte haben um das alles zu bekommen was sie will. Manipulation nennt man das. Kein Mann lässt sich NICHT gerne manipulieren!

 

 

 

Männer heiraten Frauen nicht, weil sie dadurch jemanden an der Seite haben den sie brauchen. Nein, Männer heiraten weil sie eine Person lieben und mit der alt werden wollen. Ja sie wollen gemeinsame Zeit verbringen und gemeinsam was unternehmen. Viele Frauen aber ziehen sich schon nach der Hochzeit zurück und lassen die Männer alleine was unternehmen. Warum?

 

Weil plötzlich alles was sie zuvor begeistert mitgemacht hat, wie einen Abend im Stadium, jetzt nichts mehr für sie ist, dort ist es zu laut, die Hot-Dogs schmeckten doch nicht, das Bier war lauwarm und Fußball ist doch nicht ihres. Zuerst aber lachte sie, freuen sich, war begeistert und liebte die Abwechslung in der Kennenlernzeit. Danach wie es scheint, verdienen sie plötzlich etwas viel, viel besseres wie Gourmet-Restaurants, Wellnessoasen und Massagen von einem fremden Mann der sich Masseur nennt.

 

Männer sind da anders, gehen die ins Konzert in der Kennenlernzeit dann tun sie das auch noch in der Ehe. Männer schlafen in der Oper ein und tun das auch in der Ehe genau so. Egal was man mit einem Mann macht der tut es auch später immer wieder und genau so wie immer. Frauen gehen dann oft lieber mit Freundinnen zu einem Cello Konzert, weil der Mann dort schnarcht und schläft und ihr das unangenehm ist. Aber der Mann ist zumindest überall mit dabei und für ihn ist nichts zu minder oder nicht gut genug. Er will ja nur mit seiner Frau zusammen sein und was unternehmen was ihr Freude bereitet, damit er ihr ein Lächeln nach dem anderen entlocken kann, dass ist sein größter Lohn.

 

 

 

Frauen die also immer noch alleine sind, können aus diesem Blog folgendes lernen: Sei bitte ehrlich in der Kennenlernzeit, wenn du kein Interesse an Fußball hast, die Freunde von ihm zum Kotzen findest, die Restaurantauswahl dir zu minderwertig ist, dann ändere dich oder verschwende nicht die Zeit etwas vor zu spielen, was nicht deins ist. Es mag schon der Richtige kommen und muss ja nicht gleich der Nächste sein.

 

Mach keine Kompromisse und erwarte dir nie, dass ein Mann sich später ändern wird. Alle Frauen die so denken, landen vorm Scheidungsrichter eines Tages. Man kann einen Mann nicht umerziehen, dazu bekommt man ja eigenen Kinder, wenn man einen Mann endlich gefunden hat. Vor allem nimm dir Zeit für den Mann und langweile ihn nicht mit Dingen wie viel zu tun du hast. Jeder Mensch hat gleich viel Zeit, nur sind einige besser organisiert als andere. Fakt! Wenn ich um 2 Uhr früh aufstehe, kann schnell zum Frühstück nach Venedig fahren. Als junger Bursche hatte ich eine Freundin 8 Stunden weg in der Schweiz in Zürich und fuhr nach meiner Arbeit als Banker am Freitag nach 18 Uhr wo die Bank schloss wöchentlich nach Zürich und am Sonntag Nachmittag zurück. Na und? Nebenbei war ich noch bester Bausparverkäufer und Versicherungsverkäufer, der nur das nach Dienstschluss machte und spielte noch in 2 Musikbands und half in einer anderen oft mal aus.

 

 

 

Wer Produktivität liebt und organisieren geübt hat, der muss wie ich doch nur lachen über die heutige Gesellschaft welche von viel Arbeit spricht, von viel zu tun, Stress und keine Zeit mehr haben für das Wesentliche. Statt Wellness, Meditieren fahre ich mal 100 km Rad und laufe 15 km und bin danach fitter und produktiver als viele andere.

Frauen haben ein total falsches Verständnis was ein Mann überhaupt ist finde ich. Zugegeben viele träge Männer gibt es die faul sind und die werden mehr. Ja aber warum werden sie das? Weil sie nicht mehr gefordert werden. Die Arbeit wird von der Frau übernommen und auch die Firmen wo er arbeitet werden gesetzlich so geregelt, dass die Frauenquote erfüllt werden muss. Also warum soll er sich abschinden mit dem Wissen, dass den angestrebten Job eine Frau bekommen muss laut Gesetz? So steigen mehr Männer aus der Karriere aus und erfüllen sich einen Kindheitstraum wie Mechaniker mit eigener Garage für Motorräder etc.  

 

Frauen sind dann wieder verwirrt, weil sie einen Mann kennen lernt, der nicht in der Karriereleiter eine höhere Stufe erreichen will.

 

 

 

Ein Mann ist grundsätzlich völlig bescheiden und kann in einem Kellerloch wohnen und leben. Viele Männer würden nicht mal eigene Möbel sich kaufen und eine Matratze am Boden genügt für uns völlig statt einem Bett. Erst wenn eine Frau in unser Leben kommt, dann fangen wir selber an etwas Veränderung zu genießen, solange auch was für uns dabei ist und nicht nur tausende Schuhe und überall Deko die langsam verstaubt, weil die Frau sich ja keine Zeit mehr nimmt, für den Haushalt.

 

 

 

In den letzten Jahren erkannte ich die Lügen beider Geschlechter völlig klar. Jeder spielt dem anderen was vor und in Wahrheit schieben Beide eine ruhige Kugel hier im Westen. Alles ist da und alles kann man unternehmen und machen. Es ist keine Frage des Geldes oder der Zeit, es ist einfach so ein Überangebot da, dass viele stresst und das ist das große Problem unserer Zeit. Wer sich also beschränkt und das freiwillig, hat nie Stress! Wer einen Mann sich angeln will, diese Frau muss ehrlich sein und nur über Witze lachen, wenn sie diese auch lustig findet. Wer mit einem Mann oder über einen Mann was er erzählt nicht lachen kann, soll sich jemanden suchen den sie lustig findet. Humor ist die Würze mit der ein Mann sein Leben gestaltet und ohne Humor sind wir Männer nicht die Geschöpfte die wir gerne sind. Also bei unterschiedlichem Humor gibt es keinen Pardon, da ist man entweder dabei oder weg!

 

 

 

Männer lieben ihre Freiheit und die muss man ihnen lassen, damit sie eine Frau auch immer wieder vermissen und das tun wir auch. Ich brauch 120 km Auslauf täglich, dann fühle ich mich wohl, dass bedeutet das ich alleine etwas Leistungssport betreiben kann und täglich 100 km radeln kann und noch etwas laufen, dann vermisse ich auch meine Frau (wenn ich wieder eine habe 😉). Eine totale Unart ist von vielen Frauen ständig SMS, Whatsapp etc. zu senden in denen man als Mann, ständig irgend welche Gefühle mitgeteilt bekommt. Ein Mann jagt den ganzen Tag und am Abend kommt er nach Hause und dann können alle Gefühle kommen, dann hat der Mann Zeit dafür. Er denkt auch an seine Frau den ganzen Tag und freut sich auf sie, doch die Freude ist schnell weg, wenn er ständig was hört oder lesen muss von ihr. Männer also brauchen emotional viel mehr Ruhe als eine Frau. Mental geforderte Männer leben gesund und lang. Emotional geforderte Männer wollen raus aus der Beziehung.

 

 

 

Zum Schluss noch eine Tatsache: Viele unverheiratete Single Frauen glauben das Männer wie Freundinnen sind, nur mit einem besten Stück des Mannes ausgerüstet. Da irren sie sich aber. Männer sind Testosteron gesteuerte Geschöpfe, die am liebsten was jagen, spielen und nichts denken. In ein Geschäft geht er nur, wenn du ihm sagst, jag mir bitte eine neue Handtasche, du wirst sicher das beste Geschäft mit dem besten Preis finden, dann macht er das auch mit dir zusammen.

 

Wenn du aber dann deine Einkaufsliste raus holst was du noch alles willst, dann ist der Spaß vorbei und er wird das nächste Mal nichts mehr jagen gehen mit dir. Männer erledigen eine Sache und fertig. Sicher erledigen sie auch eine ganze Einkaufsliste, aber wie ich früher, nahm die Liste und kam mit ganz anderen Waren zurück, weil ich dachte die sind viel besser als die auf der Liste stand.

 

Männer denken nicht was für Gerichte sie kochen wollen und was sie dazu brauchen, sie gehen auf den Markt und kaufen Gemüse und dazu ein Kochbuch was man jetzt daraus kochen kann! Bei uns läuft vieles ganz anders als bei einer Frau. Entweder man ist flexibel genug und stellt sich auf einen Mann ein oder man bleibt eben alleine.

 

 

 

Fakt ist auch: Es gibt den perfekten Partner(in)! Dafür muss man selber nur so flexibel sein, dass man sich auf alles einstellen kann was der Partner(in) gerade durchmacht und will, ha, ha, ha. Nun wirklich, es liegt an uns einen perfekten Partner zu finden, indem wir flexibel genug sind uns auf alles ein zu stellen was mit dem Partner(in) auf uns zu kommt! So wird auch eine Frau den richtigen Traumprinzen finden und an sich binden.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Blogheim.at Logo

Bild vom alten fetten Peter!

Peter M. Parzer
Peter M. Parzer

Ich habe jetzt in 10 Monaten gesund 50 kg Gewicht

weniger und bin so was von fit und gesund (siehe Foto im Bach bei Schnee, Feber 2018), weil ich meinem Körper gab was er wirklich braucht!

 

Mein neues Buch ist in Arbeit, wie ich meine "Fettsucht" heilte, wie ich meine Fettleber, Schilddrüsenunterfunktion, meine Atemaussetzer (Schlafapnoe) selber heilte. Dabei stieß ich auf viele Fähigkeiten unseres Körpers uns zu optimieren! Unter so viel Neuem, entwickelte ich eine Schmerz-weg-Atmung, welche das Schmerzzentrum im Hirn abschaltet. So wie bei einem Lichtschalter, kann jeder selber Schmerzen in 15 sec. abschalten. Wie du Glückshormone herstellen lassen kannst täglich (siehe Blog) und so viel mehr hab ich entdeckt, wie das alles locker und praktisch geht. In einem gesunden Körper, vor allem verrate ich wie der Körper zuerst so gesund werden kann, dass er nie mehr krank werden kann, egal was kommt.

Unglaublich aber wahr und einige Versuchspersonen erlebten es auch schon selbst und bestäigen es mir!

 

Das neue Buch wird der Wahnsinn, also freu dich drauf! Bis es so weit ist, schreibe ich ständig neue Blogs für dich und freu mich über Kommentare oder Gästebucheintrag und über ein Dankeschön!