· 

Deine Macht alles zu interpretieren!

 

 

Überall wo wir die Sprache nicht verstehen, dort schauen wir auf die Mimik und Gestik der Sprecher. Lachen die, sind die fröhlich, dann glauben wir, die reden etwas nettes und gutes über uns. Wir lachen zurück und freuen uns.

 

 

 

Wenn ich dann die Sprache lernte wie Polnisch, dann erschrak ich schon öfter mal, denn die Worte waren oft gar nicht freundlich, obwohl das Gesicht eine ganz andere Gestik machte als ich interpretiert hatte. So kann man sich täuschen! In Asien ist es noch schlimmer, da lächelt jeder auch wenn er dich beschimpft so wie ich es in Singapur feststellen musste. Doch mich schimpfte niemand, denn anscheinend erinnerte ich die Leute dort durch meine früheren 180 kg an Buddha und mir trugen sie ständig Essen und Snacks hinterher.

 

Meine Reisegruppe wollte das ich ständig die Tische wechselte, denn nur wo ich stand, dort wurden gratis Snacks serviert und alle anderen Tische bekamen nichts 😉. In der Disko war ich umzingelt von lauter hübschen Frauen, was meinem Selbstbewusstsein anfangs ziemlich einen Schub gab, bis ich merkte das alle ihre Gründe dafür hatten und ich alles wieder Mal falsch interpretiert habe. In meinen Ehen haben ich auch interpretiert, als erfolgreicher Geschäftsmann, dass man mich mag und nicht meinen Besitz oder damaligen Reichtum. Als alles weg war, da war ich noch immer in voller Fülle da, aber „ich“ war nicht genug!

 

 

 

Falsch interpretieren hab ich nie bereut, so komisch es sich auch anhören mag. Realitätsfremd,  naiv, könnte man mich beschimpfen und sogar recht haben damit. Doch warum bereue ich es nicht? Weil ich so was von einer guten Zeit hatte, so viel gelacht habe, so viel Spaß hatte, es genossen habe was immer ich getan und gemacht habe und immer voller Freude war.

 

Ja die lieben Anderen, die alle andere Absichten hatten, die andere Motive hatten, die berechnend, gerissen, gemein und bösartig waren, na die haben doch ein Problem mit sich selbst, aber doch nicht ich.

 

 

 

Vielleicht kennst du so eine Situation, du bist im Ausland auf Urlaub und ein Dieb stiehlt dir die Geldtasche und jetzt hast du halt ein kleines Problem und eine kleine Unannehmlichkeit. Na und? Der Dieb hat ein riesiges Problem mit Gewissensbissen und mit seiner Gier nach ständig mehr und mehr. Als mir in Mallorca das Geldtascherl mit etwas Geld für ein paar Drinks gestohlen wurde, na dann stieg ich aus dem Bus eben aus, ging wieder zu Fuß zurück zum Hotel und holte mir dieses Mal ein paar Scheine ohne Geldbörse und startete mein Abendprogramm erneut. Ich hatte ein gutes Gewissen, etwas Bewegung genossen und ein Erlebnis gehabt das anders war und nicht unbedingt negativ, ist eben so wo viele Leute zusammen sind. Das es auch böse Menschen gibt ist doch klar, so ist das Leben halt.

 

 

 

Wieder ist die eigene Interpretation von einem Erlebnis der Grund, ob das Erlebnis dann negativ, extrem negativ, eine Krise, eine Katastrophe oder sonst was wird. Ich bin so viel herum gekommen, hab so viel erlebt, wurde von den besten Freunden zu Hause aufs Kreuz gelegt, angeklagt, verklagt oder was auch immer. Von Ehefrauen denen ich alles gab am Ende bestohlen und ausgeraubt worden, weil sie den Hals nicht voll bekommen konnten und habe darüber nur gelacht und gesagt, schau da sind noch Möbel von mir die du auch haben kannst und die hat sie dann noch ihren Freunden geliehen, weil sie all das Zeug eh nicht mehr unterbringen konnte.

 

 

 

Meine schönsten Erlebnisse sind immer die gewesen, wo ich selbst interpretieren konnte was ich wollte, egal was die Realität um mich wirklich ist. Nun ich bin nicht dumm, nicht verblödet, ich sehe schon was um mich herum ab geht, aber ich bewerte es als normal und nicht als Krise, Katastrophe oder sonst was.

 

 

 

Sagt man jemanden das man ihn liebt, dann gibt es meistens die Chance das einen geglaubt wird oder das einen nicht geglaubt wird und vermuten wird man will was von der Person gratis.

 

Wir alle sind geprägt durch das was wir erleben und was wir erfahren haben bisher in unserem Leben.

 

 

 

Misstrauen steht heute an der Tagesordnung. Natürlich kann man Misstrauen nicht völlig ausschalten im Leben, aber man kann Leuten durch Vertrauen ihr Missvertrauen oft nehmen.

 

Bei jeder neuen Putzfrau die ich je beschäftigt habe, lies ich Banknoten, Münzen im ganzen Haus oder den Büros verteilt liegen und waren die am Abend noch da, war die Putzfrau charakterlich in Ordnung. Vor einen Jahren sagte mir eine Reinigungskraft, dass sie schon 9 Jahre für mich putzt und mir fiel auf das es länger war als meine letzte Ehefrau es bei mir ausgehalten hat 😉. Meiner Putzfrau war es egal wie viele Schwierigkeiten ich hatte und machte sich nie Sorgen oder jammerte mir die Ohren voll das sie Sicherheit braucht etc. Meine Putzfrau interpretierte ihren Job als gut, angenehm, als ihr zweites zu Hause wie sie es ausdrückte, wo sie alle Ecken und Kanten kennt, genau weiß was wann zum reinigen ist und wie.

 

 

 

Warum also dachte ich, halten es Frauen an meiner Seite oft nicht aus mit mir ein glückliches, treues und zufriedenes Leben zu leben? Der Grund war mir schnell klar, es war die eigene falsche Interpretation was sie glauben würde alles passieren, wenn ich mal nicht der Großverdiener bin wie früher. Ich will hier niemand was schlechtes nachsagen, sondern nur anhand meiner Erfahrungen beschreiben was uns Menschen oft unglücklich macht, obwohl alles glücklich sein könnte, wenn wir richtig interpretieren was alles schön und gut ist um uns herum.

 

 

 

Alleine für meine Putzfrau ist nach 9 Jahren auch alles schön und gut wie vom Anfang an, ja noch besser, denn sie hat alles im kleinen Finger heute, wofür sie sich früher anstrengen musste um es in den Griff zu bekommen.

 

Reise ich heute durch die Welt, bleibe ich in Indien ein paar Tage mit Verspätung sitzen, weil die dort wieder einmal jede Maschine doppelt buchen ohne überhaupt so viel Plätze zu haben, na dann freu ich mich darüber noch ein paar Tage in Indien sein zu können, ungeplanter Weise. Den Rest der Menschheit stresst so was extrem und die jammern dann ein paar Tage ohne früher weiter fliegen zu können. Ist alles eine Frage wie wir etwas interpretieren, oder?

 

 

 

Ist es eine besondere Begabung vielleicht, die nur ich bekommen habe? Natürlich nicht, aber viele wollen nichts anders interpretieren, die beharren auf ihren Rechten und ihrem Standpunkt. Doch auch wenn sie noch so darauf herumpochen, vieles wird sich nicht ändern und sie müssen trotz schnauben, schreien, pochen, herum laufen, am Stand springen, eine Situation nicht ändern können.

 

 

 

Viele hören und lesen jetzt meine Worte und nicken, aber werden bei der nächsten Situation sich genau wieder so benehmen wie zuvor, richtig? Wenn dich deine Frau täglich anbrüllt und dir sagt das du ein Idiot bist, dann kannst du das als Tatsache annehmen oder wie ich es tat, einfach schmunzeln und mich zu fragen: Ja ich verstehe, man kann sich über mich ärgern, aber das meine Existenz alleine mich zu sehen, ihr schon jeden Tag versaut, dafür kann ich auch nichts mehr! Liebe und Hass sind eng beisammen. Ich beobachtete immer, solange sie alles bekam war sie voller Liebe, als es nicht mehr ging und ich schon alles gegeben habe und gerade nichts hatte zu geben, da kam der Hass. Danach wird man gehasst weil man nicht mehr reinen Luxus befriedigen kann täglich. Alleine mich zu sehen der eine Quelle ist die versiegt ist, bewirkt schon schlechte Laune, bei der vormals Geliebten und sie lässt das auch hören.

 

 

 

Erwartungen haben wir alle, auch wenn viele unbewusst sind. Werden nicht alle unsere Bedürfnisse immer gleich befriedigt, kommen diese Erwartungen oft so mächtig aus uns raus, dass wir selber erschrecken. Wer es nicht schafft seine Erwartungen anders zu interpretieren, der geht in seinen eigenen Gefühlen und vor allem Sorgen drauf. Viele Eheversprechen die ich hörte, hörten sich toll an, viele Zusagen wie: ich werde mit dir überall wohnen, auch unter der Brücke wenn es sein muss, hörten sich toll an.

 

 

 

Als der Tag kam, wo ich sagte, wir ziehen jetzt um in ein billigeres Haus in die Nachbarortschaft da war ich der Bösewicht und der die Familie zerstört und schädigt. Immer noch wurde behauptet, ja ich zieh mit dir unter die Brücke, aber doch bitte nicht in ein kleineres und billigeres Haus, keine Chance!

 

 

 

Ich treffe viele Männer ständig und viele deren Ehen zerstört wurden, weil sie entweder selber oder ihre Ehefrauen es nicht schafften sich neuen Situationen an zu passen. Es fehlte ihnen daran etwas positiv zu interpretieren, auch wenn es sich anfangs negativ anfühlt. Wie ich oben beschrieben habe, was kann einen schon ein Dieb im Ausland den Abend verderben, wenn man nur wenig hat und ins Hotel zurück gehen kann wo man auch wenig hat und sich das holen kann und den Abend genießen darf, so als wäre nichts negatives passiert.

 

 

 

Wäre meine Ex-Frau einfach mit mir gegangen in ein billigeres Haus, hätte sich wie ich gefreut über eine Luftveränderung die 7 km weit weg war, na dann wäre doch das Eheleben gerettet gewesen. So aber wurde sie immer noch sorgevoller und noch selbst bestimmter was sie will und noch fordernder. Am Ende sah sie die einzige Möglichkeit, mir noch alles zu nehmen was ich hatte und sich materiell in Sicherheit zu bringen ohne mich. Für mich völlig verständlich!

 

Egal was noch schönes passiert (materieller Reichtum wieder) und kommt sagte sie zum Abschied: Ich will die Scheidung!

 

 

 

Jeder Mensch, will so wie ich geliebt werden, wegen einem selbst. Nicht deswegen, was man einem Menschen bieten kann oder erwirtschaften kann an materiellen Dingen, richtig? Aber ich würde den Blog nicht schreiben können, wenn ich nicht auch diese negative Erfahrung interpretieren hätte können, so wie einen Diebstahl in Mallorca. Ja, ich bin froh dass ich nicht zusammen leben muss mit einer Frau die nicht mich liebt!

 

Das Leben das es zugelassen hat mich in finanzielle Schwierigkeiten zu bringen, brachte das wahre Herz meiner Ex-Frau hervor. Das was ihr wirklich wichtig war und was sie wirklich liebte.

 

 

 

Ich konnte durch das Erlebnis so klar sehen und erleben und es auch am eigenen Leib spüren, welche Priorität sie hatte.  

 

Ich bin gegen Religiosität wo man nicht wieder und wieder heiraten darf, wenn man verlassen wird. Was kann man dafür, dass andere Menschen berechnend sind oder Motive haben, die ich nicht mal kannte, bevor ich sie erlebte? Daher gebe ich als Optimist nie auf in freudiger Erwartung zu sein, auf eine Frau die mich um meiner selbst Willen liebt zu warten. Die muss aber gelernt haben richtig positiv zu interpretieren! Mal ehrlich, wenn eine Reinigungskraft besser interpretieren kann und glücklicher und zufriedener sein kann, wie ein Prinzessin an meiner Seite, dann stimmt doch was nicht mit der heutigen Interpretationsfähigkeit von Menschen, oder? Dann müssten doch über Nacht, alle nur mehr auf eigene Vorteile aus sein auf Kosten anderer und würden Katastrophen denken und Krisen sehen, wenn mal das Leben eine Talfahrt mit uns vor hat! Das dies nicht so ist wissen wir, aber Geduld war eben auch nie eine Stärke von uns allen!

 

 

 

Überlege also genau, wie du vermeintlich ungeplantes bewertest und wie du darauf reagieren willst. Überleg wo das Positive darin ist und interpretiere immer alles positiv. So bist du zumindest immer glücklich so wie ich, auch wenn Menschen um dich herum voller Gewissensbisse leiden und sich verabschieden! Entweder siehst du das man dich ablehnt, oder das du Diebe, Selbstsüchtige, Egoisten ablehnst und mit etwas Geld, Besitz einfach verabschiedest!

 

Interpretiere selbst und du fühlst dich auch genau so, wie du das Leben von jetzt an siehst, weil du es so interpretierst! Ich fühle mich toll und gut, auch wenn ich viele Leute die letzten 10 Jahre verabschiedet habe, so sind mir doch wiederum andere, vor allem sehr zufriede Menschen geblieben!

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Blogheim.at Logo

Bild vom alten fetten Peter!

Peter M. Parzer
Peter M. Parzer

Ich habe jetzt in 10 Monaten gesund 50 kg Gewicht

weniger und bin so was von fit und gesund (siehe Foto im Bach bei Schnee, Feber 2018), weil ich meinem Körper gab was er wirklich braucht!

 

Mein neues Buch ist in Arbeit, wie ich meine "Fettsucht" heilte, wie ich meine Fettleber, Schilddrüsenunterfunktion, meine Atemaussetzer (Schlafapnoe) selber heilte. Dabei stieß ich auf viele Fähigkeiten unseres Körpers uns zu optimieren! Unter so viel Neuem, entwickelte ich eine Schmerz-weg-Atmung, welche das Schmerzzentrum im Hirn abschaltet. So wie bei einem Lichtschalter, kann jeder selber Schmerzen in 15 sec. abschalten. Wie du Glückshormone herstellen lassen kannst täglich (siehe Blog) und so viel mehr hab ich entdeckt, wie das alles locker und praktisch geht. In einem gesunden Körper, vor allem verrate ich wie der Körper zuerst so gesund werden kann, dass er nie mehr krank werden kann, egal was kommt.

Unglaublich aber wahr und einige Versuchspersonen erlebten es auch schon selbst und bestäigen es mir!

 

Das neue Buch wird der Wahnsinn, also freu dich drauf! Bis es so weit ist, schreibe ich ständig neue Blogs für dich und freu mich über Kommentare oder Gästebucheintrag und über ein Dankeschön!