· 

Der Tag an dem ich anfing aus dem Herzen zu leben!

 

Mit 18 Jahren startete ich meine Karriere in einer Bank, im gleichen Ort, in dem ich lebte. Schnell war ich Jugendclub Leiter und wurde so Reiseleiter für 20 Jugendliche jährlich. Mich kostete es nur eine Urlaubswoche und hatte die Verantwortung wieder alle heil nach Hause zu bringen. So entdecke ich das Reisen für mich und verwendete die restlichen Wochen Urlaub im Jahr immer dazu, allein eine Stadtreise zu machen in Europa. Ich liebte die unterschiedlichen Städte mit der Zeit und mein Leben hätte so weiter gehen können ein Leben lang, doch dann ….

 

 

 

Nun, mit 24 Jahren, völlig zufrieden mit meinem Leben, ein intelligenter junger Mann mit großen Angeboten gleich Bankdirektor zu werden in einer Marktgemeinde am Traunsee, kam plötzlich eine Berufung: Mein bisheriges Leben der Selbstsucht hinter mir zu lassen und christlicher Missionar zu werden! Wow.

 

 

 

Damals hatte ich noch keine Idee was das überhaupt bedeutet und wie das überhaupt gehen soll. Heute aber 24 Jahre später, schaue ich zurück und erkenne den Tag, an dem ich mich entschied meine Karriere an den Nagel zu hängen, als den Tag, an dem ich anfing aus meinem Herzen zu leben.

 

 

 

Unser Verstand treibt uns an, immer mehr zu bekommen und mehr haben zu wollen. Das Herz aber treibt uns an, etwas für andere Menschen selbstlos zu tun und dabei wird nicht nur unser Gegenüber berührt im Herzen, sondern auch unser eigenes Herz wird berührt und glücklich.

 

 

 

Wie geht das, wirst du fragen? Ich muss sagen, dass es schwer ist, solange wir noch im Verstand denken, es zu verstehen. Wir müssen anfangen mit unserem Herzen zu hören, denken und zu fühlen. Ja das Herz kann das auch alles.

 

 

 

Vielleicht warst du schon mal so richtig verliebt über beide Ohren und hast nicht mehr mit deinem Verstand gedacht, sondern mit deinem Herzen. Viellicht bereust du das heute sogar 😉 Aber die Wahrheit ist, dass wir glücklicher sind, wenn unser Herz uns leitet, als der Verstand.

 

Nicht immer geht alles gut, wenn das Herz uns leitet, denn jeder Mensch hat seinen freien Willen. Ja auch in der Liebe, bleiben viele im Verstand um sich zu schützen und nicht zu emotional und dumm zugleich zu werden. Ich muss aus Erfahrung selber sagen, ich bereute nie ein dummer verliebter Mensch gewesen zu sein und muss auch zugeben, dass es verschiedene Liebestiefen gibt. Mit 14 Jahren war ich das erste Mal in eine Salzburgerin verliebt, die ich in Kärnten bei einem Familienurlaub traf und die mir das erste Busserl gab im Swimmingpool.

Man war das schön und ich dachte, dass wäre jetzt der Himmel. Alles was es aber blieb war eine Urlaubsbekanntschaft und auch wenn mein Herz traurig war danach, so wollte es nicht unbedingt für ewig mit dem Mädchen leben, was als 14 Jähriger auch etwas früh wäre 😉.

 

 

 

Dann vergingen die Jahre und die Mädchen die ich kennen lernen wollte, glaubten alle gleich es wäre für immer, dabei war ich nur interessiert mehr Frauen kennen zu lernen und wollte wöchentlich eine kennen lernen und ausgehen mit ihr. Ich verstehe heute noch nicht, warum jede immer gleich glaubte ich würde jetzt für ewig mit ihr zusammen sein wollen, wo ich sie doch noch nicht mal gekannt habe?

 

Nun, dann gab es da mal eine Verlobte von mir, der war aber kurz danach ihre Karriere wichtiger und sie servierte mich ab. Beim Küssen merkt man ob eine Frau was besonderes ist für einen und so verliebte ich mich auch in meine zwei Ex-Frauen. Heute aber erkenne ich es als eine Liebe die ich für sie hatte, nicht aber das wirkliche „verliebt sein“, dass nur eine Frau bewirken kann die einen so ähnlich ist und so ergänzend, dass es nichts gibt was einen so eine Frau fremd macht und sie schon ein Teil von einem ist ohne es selbst zu wissen. Das ist für mich heute die wahre Liebe die ich gefunden habe.

 

 

 

Was also sind wir bereit für die Liebe alles auf zu geben? Geben wir unser Verstandesdenken auf? Wenn ich heute behaupte, dass die Liebe nur möglich ist, wenn man aus dem Herzen täglich lebt, dann übertreibe ich nicht und lüge auch nicht! Es gibt im Himmel und auf Erden nur eine Möglichkeit in der Liebe zu verharren und zu leben und zwar NUR durch unser Herz (geistiges Herz, Geist, Bauchgefühl). Also das nur im Herzen leben, schließt den Verstand nicht völlig aus. Ich kann Unternehmen mit dem Verstand leiten, ich kann Wissenschaften verstehen mit dem Verstand, ich kann Reisen machen und alles wissen was geschichtlich in der Stadt passiert ist. Ich kann aber NICHT die Liebe begreifen, fühlen oder im Herzen leben, solange ich im Verstand lebe.

 

 

 

Da es gewaltig schwer ist, hier im Verstand zu behaupten, dass nur das Herz die Liebe spüren und versprühen kann, möchte ich auf all die Liebeslieder hinweisen die schon geschrieben und gesungen wurden und ausdrücken, was Liebe wirklich ist. Aus der Operette „Land des Lächelns von Franz Lehar“ Dein ist mein ganzes Herz, wo du nicht bist, kann ich nicht sein. So wie die Blume welkt, die nicht küsst der Sonnenschein (die Liebe des Gegenübers) …… sagt doch schon mal alles.

 

Dem Verstand ist das alles egal, denn der kann nicht lieben, der will nur immer etwas für sich. Ich startete damals also mit dem im Herzen zu leben und lebte von der Luft und der Liebe plötzlich. Alle Reisen die ich danach machte, machte ich im Herzen, nicht mehr im Verstand. Der Unterschied war gewaltig. Ich war Missionar unter anderem auch in Indien, sah die Armut dort, kaufte ein paar Kilos Mandarinen täglich und fütterte damit die hungrigen Straßenkinder und zauberte ein Lächeln in ihre Dreck verschmierten Gesichter. Solche Tage sind es, welche einen Menschen wie ich es war, der seinen Verstand schulte alles zu meistern im Leben, einfach erkennen lässt, dass nur das Herz wirklich zählt und man nur gelebt hat, wenn man aus dem Herzen lebt.

 

 

 

Wer hat schon dieses Vorrecht aus dem eigenen Herzen leben zu können, in dieser Zeit wo der Verstand doch alles durchdringt? Die Antwort ist „jeder“! Doch nicht „jeder“ wird diesen Weg beschreiten und seinen Verstand entmachten und dem Rücken zudrehen. Nun, man muss nicht dumm wie Stroh werden, man darf intelligent bleiben, aber wenn es darum geht, welchen Weg man gehen will, dann entscheidet sich ein Herzensmensch einfach für den Weg seines Herzens und nicht den seines Verstandes.

 

 

 

Du brauchst doch eine Pensionsversicherung, du musst eine Krankenversicherung haben, wenn du Missionar wirst hörte ich von Verstandesmenschen in meinen Ohren. Damals als ich nach Wien übersiedelte und dort eine christliche Missionarsschule besuchte. Ich hörte es, aber ich tat nichts dergleichen. Warum? Weil ich jetzt ganz verblödet war vielleicht? Nein, weil ich ausprobieren wollte, was das Leben so zu bieten hat, wenn man es aus dem Herzen lebt und nicht mehr aus dem Verstand. Heute weiß ich, dass es keine Sicherheit gibt, keine Versicherung einen vor etwas beschützen kann, das wahre Leben aus dem Herzen man angstfrei und sorgenfrei leben darf.

 

 

 

Dieses Wissen hatte ich damals noch nicht, aber irgendwie in meinem Herzen fühlte ich schon damals, das jeder der aus seinem Herzen lebt, nicht zu Schaden kommen wird und genau so war es immer die letzten 24 herrlichen Jahre. Zugegeben ich litt oft mal unter den Entscheidungen meiner Ex-Frauen die mich nicht mehr wollten. Ich litt unter dem Leid er Armut in anderen Ländern und der Menschen die so schlecht behandelt werden weltweit. Ich erlitt selber viele finanzielle Diebstähle, Einbußen, Betrug und falsche Beschuldigungen. Doch um nichts im Leben, hätte ich mehr mein Herzensleben, mit einem Verstandesleben eingetauscht.

 

 

 

Mein Fazit ist heute, dass alles an Leid und Problemen die ich erfahren habe, nur ein Versuch war, dass mein Verstand das Ruder wieder übernehmen darf. Ich hielt aber immer an meinem Leben durch mein Herz fest und ertrug die Widerwärtigkeiten wie ein Mann die über mir hereinbrachen.

 

 

 

Ich bin stolz auf mich, dass ich durchgehalten habe und immer wieder durchhalte. Warum? Weil das wahre Leben einfach aus dem Herzen fließt und nicht aus dem Verstand!

 

 

Damit will ich sagen, auch wenn mein Leben in der Jugend schön war, ich wohlhabend war, einen sehr guten Job, super Karriereaussichten hatte etc. so war ich einsam, war innerlich oft traurig, ich merkte das meinem Herz etwas fehlt bei all den schönen Reisen und wusste das kein Mensch diese Leere ausfüllen kann in mir.

 

Mit dem Wissen und der Erkenntnis von heute kann ich nur sagen, es war nicht eine Leere in mir, sondern es war das unbenützte Herz. Ja ich lies mein Herz unbenützt in der Zeit meiner Reisen und meiner Karriere und verwendete nur meinen Verstand. Als ich dann anfing mit 24 Jahren mein Herz zu verwenden und zu lernen was es mir rät und sagt, da wurde mein Leben schlagartig verändert.

 

 

 

In mir pochten nie zwei Herzen, sondern nur eins und das verwendete ich nicht zum Leben, nur um den Blutdruck zu regeln 😉. Heute weiß ich, dass mein geistiges Herz in mir das einzige Instrument ist, aus dem Leben in Fülle fließt und behüte es nicht nur, sondern verwende es um Entscheidungen zu treffen und um daraus zu leben.

 

 

 

Praktisch bedeutet das folgendes: Tut mir wer was böses und gemeines an, dann vergebe ich dieser Person und tue ihr noch was Gutes, damit sie kapiert, ich liebe sie und bin nicht ihr Gegner. Gegner, Mitbewerber, Mitstreiter, Wettbewerbe etc. sind alle nur möglich im Verstand, nie im Herzen. Im Herzen ist man dem Gegenüber so wichtig, dass der nie einen Wettbewerb starten würde sondern immer sich freut, wenn du besser bist als er selbst. Wer also aus seinem Herz anfängt zu leben, der lebt frei von Kampf und frei sich beweisen zu müssen. Das Herz schätzt andere Mitmenschen immer höher als sich selbst und nimmt oft vieles in Kauf, nur damit es dem Gegenüber gut geht. Der Verstand sagt dann gleich wieder: Wer finanziert den das jetzt alles?

 

 

 

Ich muss sagen, dass ich nach meiner Bankkariere in vielen Ländern der Welt gelebt habe, es immer ein paar Leute gab die mir mit Spenden geholfen haben, meine Nächstenliebe aus dem Herzen heraus zu leben.

 

Wenn ich knapp bei Kasse war, ging ich von Tür zu Tür und verkaufte in Australien Schokolade. Ich startete bei Tankstellen ein Waschservice, indem ich die hübschen Mädchen der Missionarsschule mit Schwämmen und Autowaschmittel bewaffnet organisierte und danach eine Rüge bekam für meine tolle Idee vom Oberhäuptling, dem es etwas zu sexy war was mir da eingefallen war 😉. Aber es war lustig und wir alle hatten viel Spaß und sehr gute Einnahmen.  

 

 

 

Ich behaupte nicht, dass nur das Herz alleine gescheit und super alles macht. Sicher hat der Verstand seine Berechtigung in unser aller Leben, doch soll er nicht die Macht gewinnen uns weg zu leiten von der Liebe die nur unser Herz fühlen und  leben kann.

 

 

Der Verstand versucht zu schützen, aber meistens schützt er nicht, sondern würgt das Herz so sehr, dass es nichts mehr wagt und nichts mehr tut. Es wird keinen Spaß mehr haben am Leben und sich irgendwann depressiv zurück zieht und einen das letzte Fünkchen Leben absaugen.

 

 

 

Also lass dies nie zu, dass ist deine Verantwortung! Lebe in der Liebe und somit in deinem Herzen, denn nur daraus fließt das wirkliche Leben und das ist riskant, gefährlich und ungewohnt. Aber es zahlt sich so was von aus, dass ich es immer und immer wieder täglich wage und dem Herzen die Macht gebe mich zu leiten.

 

 

 

Zugegeben man macht sich oft zum Affen, man hat sein Herz auf der Zunge und sagt anderen was man von ihnen wirklich hält und wundert sich, dass nur positives raus kommt. Kein Herz kann seinen Nächsten verklagen, ihn verurteilen oder verfluchen. Nur der Verstand ist zu all dem fähig.

 

Wir alle sind verletzt worden und das nie von einem Herzensmenschen, sondern von Verstandesmenschen die so viele geworden sind, dass ich sie schon von weitem hören kann. Ich erkenne sie alle nur zu gut, weil ich auch einer von ihnen war. Im Ausland erkennt man seine Landsleute auch sehr gut, weil man selber genau so ist. Schon an der Kleidung oft oder dem Dialekt spätestens ist alles klar. Jetzt aber lebe ich fast ein viertel Jahrhundert im Herzen und hab noch immer nicht meine Landsleute gefunden, die so rar sind in dieser vom Verstand geprägten Welt.

 

 

 

Wer also die Verstandesmenschen kennt, der weiß all ihre Gedanken und weiß zugleich auch die Gedanken des Herzens die im Widerspruch sind zum so weit verbreiteten Verstand. Kein Mensch kann emotionale Probleme mit dem Verstand lösen, es sei den er fängt an im Herzen zu leben. Viele Eheprobleme sind nur Verstandesprobleme, da der Verstand es nie schaffen wird etwas aus dem Herzen zu berühren und zu verstehen. Genau aber mit dem Verstand versuchen Eheleute oft zu argumentieren, dabei müssten sie das Gegenüber doch nur in den Arm nehmen und derenSeele trösten. Ein Herz braucht keine Worte, ein Herz braucht Taten!

 

 

 

Wer also weise sein will, der sollte aufhören im Verstand zu leben und sich daraus das wahre Leben zu erwarten. Wechsle in das geistige Herz und liebe, lache und freue dich täglich am Leben wie es ist und werde ein selbstloser Liebender, der andere liebt, statt sie verstehen zu wollen oder für eigene Zwecke verwenden zu wollen.

 

Aus meinem reichen Schatz an Erfahrung, empfehle ich dir diesen einzigartigen Weg, der dich wirklich glücklich machen wird! Habe Mut und lebe aus deinem Herzen!

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Blogheim.at Logo

Bild vom alten fetten Peter!

Peter M. Parzer
Peter M. Parzer

Ich habe jetzt in 10 Monaten gesund 50 kg Gewicht

weniger und bin so was von fit und gesund (siehe Foto im Bach bei Schnee, Feber 2018), weil ich meinem Körper gab was er wirklich braucht!

 

Mein neues Buch ist in Arbeit, wie ich meine "Fettsucht" heilte, wie ich meine Fettleber, Schilddrüsenunterfunktion, meine Atemaussetzer (Schlafapnoe) selber heilte. Dabei stieß ich auf viele Fähigkeiten unseres Körpers uns zu optimieren! Unter so viel Neuem, entwickelte ich eine Schmerz-weg-Atmung, welche das Schmerzzentrum im Hirn abschaltet. So wie bei einem Lichtschalter, kann jeder selber Schmerzen in 15 sec. abschalten. Wie du Glückshormone herstellen lassen kannst täglich (siehe Blog) und so viel mehr hab ich entdeckt, wie das alles locker und praktisch geht. In einem gesunden Körper, vor allem verrate ich wie der Körper zuerst so gesund werden kann, dass er nie mehr krank werden kann, egal was kommt.

Unglaublich aber wahr und einige Versuchspersonen erlebten es auch schon selbst und bestäigen es mir!

 

Das neue Buch wird der Wahnsinn, also freu dich drauf! Bis es so weit ist, schreibe ich ständig neue Blogs für dich und freu mich über Kommentare oder Gästebucheintrag und über ein Dankeschön!